Malignes Melanom der Aderhaut nach kurzfristig vorausgegangener Beta-Bestrahlung

  • H. Schmitt
  • W. Doden
Conference paper
Part of the Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft book series (OPHTHALMOLOG, volume 76)

Zusammenfassung

In der konservativen Behandlung maligner intraokularer Tumoren wurden Elektrodiathermie (Weve, 1937) und Lichtkoagulation (Meyer-Schwickerath, 1959) angewandt. Daneben trat die Kontakttherapie mit radioaktiven Strahlen, wobei zunächst Strontium-90 (Wegner, 1959) und Kobalt-60 (Stallard, 1961) als Strahlenquelle eingesetzt wurden. Es kam jedoch zu Komplikationen, einerseits systemisch durch Undichtigkeit der Applikatoren, andererseits auch lokal in Form von Skleranekrosen und Netzhautblutungen und radiogenen Spätschäden wie Katarakt, Gefäßschäden an Netz- und Aderhaut und Optikusatrophie (Stallard, 1968; Bedford, 1974). Der von Lommatzsch (1966, 1968) eingeführte BetaApplikator 106Ru/l06Rh sollte aufgrund eines steilen Dosisabfalles die Möglichkeit schaffen, eine sehr hohe Dosis am Tumor zu applizieren, ohne das an den Tumor angrenzende Augengewebe nennenswert zu schädigen. Auch bei dsem Beta-Applikator traten als Spätkomplikationen radiogene Gefäßschäden am retinalen und chorioidalen Kapillar-system auf, die bei Tumoren in der Nähe des Optikus und der Makula zu teilweise erheblichen Funktionsminderungen führten (Lommatzsch, 1978).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bedford, M.A.: The use and abuse of cobalt plaques in the treatment of chorioidal malignant mela-nomata. Trans. Ophthalmol. Soc. U.K. 93, 139 (1974)Google Scholar
  2. Char, D.H., Laun, L.I., Margolis, L.W.: Complications of cobalt plaques therapy of chorioidal melanomas. Am. J. Ophthal. 84, 536 (1977)PubMedGoogle Scholar
  3. Lommatzsch, P., Vollmar, R.: Ein neuer Weg zur konservativen Therapie intraokularer Tumoren mit Beta-Strahlen (Ruthenium106) unter Erhaltung der Sehfähigkeit. Klin. Monatsbl. Augenheilkd. 148, 682 (1966)PubMedGoogle Scholar
  4. Lommatzsch, P.: Morphologische und funktionelle Veränderungen des Kaninchenauges nach Einwirkung von Beta-Strahlen (106Ru/l06Rh) auf den dorsalen Bulbusab-schnitt. Albrecht v. Graefes Arch. Klin. Exp. Ophthalmol 176, 100 (1968)Google Scholar
  5. Lommatzsch, P.: Experiences in the treatment of malignant melanomas of the choroid with to6Ru/io6Rh beta-ray applicators. Trans. Ophthal. Soc. U. K. 93, 119 (1974)Google Scholar
  6. Lommatzsch, P., Velhagen, K.H.: Radiogene Gefäßschäden der Retina und Chorioidea nach Beta-Bestrahlung intraokularer Tumoren mit 106Ru/106Rh-Applikatoren. In: Blutzirkulation in der Uvea, in der Netzhaut und im Sehnerven. Francois, J. (Hrsg.). Stuttgart: Enke 1978Google Scholar
  7. Lund, O.E.: Lichtkoagulation von malignen Melanoblastomen der Chorioidea. Klinische und histologische Untersuchungen. Mod. Probl. Ophthalmol. 7, 45 (1968)Google Scholar
  8. MacFaul, P.A., Morgan, G.: Histopathological changes in malignant melanomas of the choroid after cobalt plaque therapy. Br. J. Ophthalmol 61, 221 (1977)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. MeyerSchwickerath, G.: Lichtkoagulation, Bücherei des Augenarztes, 33. Heft. Stuttgart: Enke 1959Google Scholar
  10. Saut-ter, H., Naumann, G.: Das Verhalten der Netzhaut beim Melanoblastom der Aderhaut. II. Europ. Kongr. f. Ophthalmologie, Wien 1964, Ophthal. Addit. 151, 693 (1966)Google Scholar
  11. Stallard, H.B.: Malignant melanoma of the choroid treated with radioactive applicators. Am. R. Coll. Surg. 29, 170 (1961)Google Scholar
  12. Stallard, H.B.: Malignant melanoblastoma of the choroid. Med. Probl. Ophthalmol 7, 16 (1968)Google Scholar
  13. Wegner, W.: Die radioaktiven Isotope. 18. Conàl. Ophthal. 1958 Belg., Acta 1 (1959) 523Google Scholar
  14. Weve, H.J.M.: Über operative Behandlung von intraokularen Tumoren mit Erhaltung des Bulbus. Arch. Augenheilkd. 110, 482 (1937)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1979

Authors and Affiliations

  • H. Schmitt
    • 1
  • W. Doden
    • 1
  1. 1.Univ.-AugenklinikFrankfurt/MainDeutschland

Personalised recommendations