Advertisement

Methylchlorid

  • Ludwig Teleky

Zusammenfassung

H. Gerbis (1914) scheint der erste gewesen zu sein, der über gewerbliche Vergiftungen durch Methylchlorid berichtete. Sie betrafen Arbeiter, die mit der Reparatur von Eismaschinen beschäftigt waren. Veröffentlichungen aus der Schweiz (O. Roth 1923, F. Schwarz 1926) folgten. Ende der 20er Jahre wurden in USA. mit dem wachsenden Gebrauch von Kühlschränken die Veröffentlichungen sehr zahlreich. Baker (1928) berichtet über 21 Fälle in einer Fabrik, die Kühlschränke erzeugte. A. H. Kegel, W. D. Mcnally und A. S. Pope (1929) berichteten über 29 Fälle, darunter 10 tödliche, die sich in Chicago 1928 und 1929 wurden, ereigneten, stammten aus der Verwendung von Kühlschränken im Haushalt, aus deren Undichtigkeiten Methylchlorid entwich. Man versuchte es mit Acroleinzusatz, dessen Geruch als Warnung dienen sollte, und mit besserer Konstruktion der Kühlschränke; aber die Vergiftungen hörten erst auf, als an Stelle von Methylchlorid Dichlordifluormethan („Freon“) allgemein für Kühlschränke und Luftkühlungsanlagen verwendet wurde. Als während des zweiten Weltkrieges Freon für Zivilzwecke nur in geringen Mengen erhältlich war, wurde wieder Methylchlorid verwendet; sofort traten wieder Vergiftungen auf.

Literatur

  1. Baker: J. Amer. Med. Assoc. 1928.Google Scholar
  2. Duvoir, M., et M. Gaultier: Bull. Soc. méd. Hop. Paris 5, 732 (1940).Google Scholar
  3. Flury, F., U. O. Klimmer: Gewerbliche Chlormethylvergiftung. Slg Vergift. fälle 10B seit 45 (1940).Google Scholar
  4. Gerbis, H.: Eigenartige Narkosezustände nach gewerblicher Arbeit mit Chlormethyl. Münch. med. Wschr. 1914, 879.Google Scholar
  5. Goldbach, H. J.: Zur Kenntnis der Methylchloridvergiftung. Med. Klin. 1949, 274.Google Scholar
  6. Hansen, H., N. K. Weaver and F. S. Venable: Methylchloride intoxication. Arch. Industr. Hyg. a. Occup. Med. 8, 327 (1953).Google Scholar
  7. Kegel, A. H., W. D. Mcnally and A. S. Pope: Methyl chloride poisoning from domestic refrigerators. J. Amer. Med. Assoc. 93, 353 (1929).CrossRefGoogle Scholar
  8. Mcnally, W. D.: J. Industr. Hyg. a. Toxical. 28, 94 (1946).Google Scholar
  9. Moskowitz, S., and H. Shapiro: Fatal exposure to methylen chloride vapor. Arch. Industr. Hyg. a. Occupp. Med. 6, 116 (1952).Google Scholar
  10. Raalte, H. G. S. Van, and H. G. E. C. Thoden Van Velzen: Methyl chloride intoxication. Industr. Med. 14, 707 (1945).Google Scholar
  11. Schwartz, F.: Dtsch. Z. gerichtl. Med. 7, 278 (1926).CrossRefGoogle Scholar
  12. Yaglou, C. F., C. P. Mccord and A. T. Baruch: J. Amer. Med. Assoc. 1944.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag ohg. Berlin · Göttingen · Heidelberg 1955

Authors and Affiliations

  • Ludwig Teleky
    • 1
  1. 1.New YorkUSA

Personalised recommendations