Advertisement

Diskussion

  • Herbert Imig
  • Walter Gross-Fengels
  • Alfred Schröder
Conference paper

Zusammenfassung

Schröder. Herr Stelter, es gäbe eine Möglichkeit, diese neue Technologie als Ersatztechnologie wirklich zu bewahren, wenn es Ihnen gelingen sollte, auch im rupturierten Stadium die Letalität durch Einsatz endoluminaler Grafts auf unter 2 bis 3 % zu drücken. Wenn man das Gehörte richtig interpretiert, dann scheint sich ja auch in der konventionellen Chirurgie eine Verbesserung anzubahnen. Wenn Ihnen das gelingen sollte, dann wäre es überflüssig, alle elektiven Fälle zu stenten. Dann würden Sie enorm viel einsparen. Meinen Sie, das ist eine Utopie?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1998

Authors and Affiliations

  • Herbert Imig
    • 1
  • Walter Gross-Fengels
    • 2
  • Alfred Schröder
    • 1
  1. 1.Abteilung Allgemein-, Gefäß- und ThoraxchirurgieAllgemeines Krankenhaus HarburgHamburgDeutschland
  2. 2.Abteilung Klinische RadiologieAllgemeines Krankenhaus HarburgHamburgDeutschland

Personalised recommendations