Advertisement

Graphische Darstellung von Gleichgewichtszuständen

  • G. Kortüm
  • H. Buchholz-Meisenheimer

Zusammenfassung

Für die Untersuchung von Gleichgewichtszuständen haben sich graphische Darstellungen als außerordentlich nützlich erwiesen. Um insbesondere die oft verwickelten Verhältnisse bei Mehrstoffsystemen zu übersehen, ist die geometrische Veranschaulichung ihrer Eigenschaften praktisch unentbehrlich, da die analytische Behandlung der experimentell gefundenen Zusammenhänge in der Regel sehr kompliziert und unanschaulich, in zahlreichen Fällen sogar mangels ausreichender Meßdaten nicht möglich ist. Tatsächlich ist die Entwicklung der Thermodynamik der Mischphasen mit der Einführung neuer graphischer Methoden vor allem durch die Arbeiten von Gibbs, van der Waals, Schreinemakers, Kuenen u. a. Hand in Hand gegangen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1952

Authors and Affiliations

  • G. Kortüm
    • 1
  • H. Buchholz-Meisenheimer
    • 2
  1. 1.Universität TübingenDeutschland
  2. 2.HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations