Advertisement

Die Temperaturregelung in den ersten Lebenstagen

  • Kurt Brück

Zusammenfassung

Die Konstanz der Körpertemperatur homoiothermer Arten bei wechselnden Umgebungstemperaturen ist einem recht komplizierten Regelungsvorgang zu verdanken, der die abgeschlossene Entwicklung verschiedener Funktionssysteme voraussetzt. Umgekehrt besagt aber die größere Thermolabilität der Neugeborenen und insbesondere der Frühgeborenen nicht, daß eine Unreife dieser Systeme vorliegen müsse. Denn auch Unterschiede rein morphologischer Art (Fettpolster, Oberflächenvolumverhältnis) gegenüber dem Erwachsenen können eine größere Thermolabilität bewirken. Wegen dieser Verknüpfung morphologischer und funktioneller Faktoren kann aus dem Verhalten der Körpertemperatur nicht ohne weiteres geschlossen werden, ob sich bei einem Neugeborenen zum Zeitpunkt der Geburt schon thermoregulatorische Vorgänge abspielen oder nicht. Da es bislang an entsprechenden Analysen fehlte, ist es verständlich, daß heute bald kurzweg von einer Poikilothermie der Frühgeborenen gesprochen wird, oder andererseits die Thermolabilität ausschließlich auf die besonderen morphologischen Gegebenheiten bezogen wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. (1).
    Adolph, E. F.: Ontogeny of physiological regulations in the rat. Quart. Rev. Biol. 32 89 (1957).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. (2).
    Behnke, A. R., and C. P. Yaglou: Physiological responses of men to chilling in ice water and to slow and fast rewarming. J. appl. Physiol. 3, 591 (1950/51).Google Scholar
  3. (3).
    Benedict, F. G., and F. B. Talbot: The Physiology of the newborn infant. Character and amount of the kata-bolism. Carnegie Inst. Publ. Wash. 233 (1915).Google Scholar
  4. (4).
    Brück, K.: Das thermoregulatorische Verhalten von Energiestoffwechsel und Hautdurchblutung bei reifen und unreifen Neugeborenen. Deutsche Physiologentagung. Pflügers Arch. ges. Physiol. 268, 7(1958)CrossRefGoogle Scholar
  5. (5).
    Brück, K., M. Brück u. H. Lemtis: Hautdurchblutung und Thermoregulation bei neugeborenen Kindern. Pflügers Arch. ges. Physiol. 265, 55 (1957).CrossRefGoogle Scholar
  6. (6).
    Brück, K., M. Brück u. H. Lemtis: Wärmeleitfähigkeit und Durchblutung verschiedener Stellen der Körperoberfläche bei reifen und unreifen Neugeborenen. Pflügers Arch. ges. Physiol. 266, 518 (1958).CrossRefGoogle Scholar
  7. (7).
    Brück, K., M. Brück u. H. Lemtis: Hautdurchblutung und Thermoregulation bei reifen und unreifen Neugeborenen. Arch. Gynäk. 190, 512 (1958).CrossRefGoogle Scholar
  8. (8).
    Brück, K., M. Brück u. H. Lemtis: Thermoregulatorische Veränderungen des Energiestoffwechsels bei reifen Neugeborenen. Pflügers Arch. ges. Physiol. 267, 382 (1958).CrossRefGoogle Scholar
  9. (9).
    Brück, K., u. H. Hensel: Ein Gerät zur fortlaufenden Bestimmung des Energiestoffwechsels von Neu- und Frühgeborenen unter variablen Umgebungstemperaturen. Pflügers Arch. ges. Physiol. 266, 556 (1958).CrossRefGoogle Scholar
  10. (10).
    Day, R., J. Curtis and M. Kelly: Respiratory metabolism in infancy and in childhood. XXVII. Regulation of body temperature of premature infants. Amer. J. Dis. Child. 65, 376 (1943).Google Scholar
  11. (11).
    Duesberg, R., u. W. Schroeder: Pathophysiologie und Klinik der Kollapszustände. Leipzig: S. Hirzel 1944.Google Scholar
  12. (12).
    Gelineo, S.: Développement ontogénétique de la thermorégulation chez le chien. Bull. Acad. Serbe Sci. 18, 297 (1957), Cl. sci. mathémat. et natur. No 5.Google Scholar
  13. (13).
    Gelineo, S., et A. Gelineo: La température du nid du rat et sa signification biologique. Bull. Acad. Serbe Sci. 4, 197 (1952), Cl. sci. mathémat. et natur.Google Scholar
  14. (14).
    Golenhofen, K.: Die Reaktion der menschlichen Muskulatur in Kälte und Affekt unter dem Gesichtspunkt der Thermoregulation. Arch. physik. Therapie 11 (1959).Google Scholar
  15. (15).
    Hensel, H.: Mensch und warmblütige Tiere. In H. Precht, J. Christophersen u. H. Hensel, Temperatur und Leben. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1955.Google Scholar
  16. (16).
    Hensel, H.: Temperaturregelung des Organismus. In H. Mittelstaedt, Regelungsvorgänge in der Biologie. München: R. Oldenbourg 1956.Google Scholar
  17. (17).
    Hensel, H.: Fortlaufende Bestimmung der Hautdurchblutung am Menschen mit einem neuen Wärmeleitmesser. Naturwissenschaften 43, 477 (1956).CrossRefGoogle Scholar
  18. (18).
    Hensel, H., u. F. Bender: Fortlaufende Bestimmung der Hautdurchblutung am Menschen mit einem elektrischen Wärmeleitmesser. Pflügers Arch. ges. Physiol. 263, 603 (1956).CrossRefGoogle Scholar
  19. (19).
    Irving, L., and J. S. Hart: The metabolism and insulation of seals as bare-skinned mammals in cold water. Canad. J. Zool. 35, 497 (1957).CrossRefGoogle Scholar
  20. (20).
    Kintzel, H.-W.: Zur Frage der Warm- oder Kalthaltung der Frühgeborenen. Arch. Kinderheilk. 154, 238 (1957).PubMedGoogle Scholar
  21. (21).
    Kundt, H. W., K. Brück u. H. Hensel: Das Verhalten der Hautdurchblutung bei Kühlung des vorderen Hypothalamus. Naturwissenschaften 44, 496 (1957).CrossRefGoogle Scholar
  22. (22).
    Mordhorst, H.: Über die chemische Wärmeregulation frühgeborener Säuglinge. Mschr. Kinderheilk. 55, 174 (1933).Google Scholar
  23. (23).
    Mount, L. E.: The oxygen consumption of the newborn pig in relation to environmental temperature. J. Physiol. 142, 37 (1958).Google Scholar
  24. (24).
    Pfleiderer, H., u. K. Büttner: Methodik der thermoelektrischen Hauttemperaturmessung. In Abderhalden, Handbuch der biologischen Arbeitsmethoden Abt. IV, Teil 13 (1937).Google Scholar
  25. (25).
    Seraphin, R.: Zur Frage der Wärmeregulation der Säuglinge und Frühgeborenen. Z. Kinderheilk. 75, 664 (1955).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  26. (26).
    Schaefer, H.: Grundprobleme der vegetativen tonischen Innervation. Acta neuroveg. (Wien) 4, 201 (1952).CrossRefGoogle Scholar
  27. (27).
    Scholander, P. F., H. T. Hammel, K. Lange Andersen and Y. Loyning: Metabolic acclimation to cold in man. J. appl. Physiol. 12, 1 (1958).PubMedGoogle Scholar
  28. (28).
    Ström, G.: Vasomotor responses to thermal and electrical stimulation of frontal lobe and hypothalamus. Acta physiol. scand. (Stockh.) 20, Suppl. 70, 83 (1950).Google Scholar
  29. (29).
    Thauer, R., u. G. Peters: Wärmeregulation nach operativer Ausschaltung des Wärmezentrums. Pflügers Arch. ges. Physiol. 239, 483 (1938).CrossRefGoogle Scholar
  30. (30).
    Usinger, W.: Respiratorischer Stoffwechsel und Körpertemperatur der weißen Maus in thermoindifferenter Umgebung. Pflügers Arch. ges. Physiol. 264, 520 (1957).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag oHG. Berlin · Göttingen · Heidelberg 1959

Authors and Affiliations

  • Kurt Brück
    • 1
  1. 1.Physiologischen InstitutUniversität Marurg a.d. LahnDeutschland

Personalised recommendations