Advertisement

Moral und Leben

  • Otto Friedrich Bollnow
Part of the Verständliche Wissenschaft book series (VW, volume 70)

Zusammenfassung

Die eigentümliche Spannung zu allen objektiven Gebilden, die das Leben aus sich herausstellt, kommt am schärfsten, weil am unmittelbarsten in das praktische Leben eingreifend, im Verhältnis zur objektiven Moral zum Ausdruck. Von hier aus werden wir daher noch tiefer in den eigentlichen Lebensuntergrund hineingeführt, als es von der Kunst oder von der Erkenntnis her möglich war. Dabei ist es zweckmäßig, zunächst mit den freieren dichterischen Zeugnissen zu beginnen und von ihnen her die Lebensauffassung im ganzen zu umreißen, ehe wir uns dann der philosophischen Durchführung im einzelnen zuwenden können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 39.
    Fröbel, Friedrich: Ausgewählte Schriften, hrsg. v. E. Hoffmann. Godesberg 1951. 2. Bd. S. 55/56.Google Scholar
  2. 40.
    Fröbel, Friedrich: Erneuung des Lebens fordert das Jahr 1836, hrsg. v. E. Strnad 1932.Google Scholar
  3. 41.
    Vgl. dazu M. Wandruszka: Echt. Z. f. franz. Sprache u. Literatur 66, 68ff. (1956).Google Scholar
  4. 42.
    d’Annunzio, Gabriele: Feuer, übers, v. M. Gagliardi. 4. u. 5. Tausend. S. 479. München 1900; im folgenden zitiert mit F.Google Scholar
  5. 43.
    Bergengruen, Werner: Die Rose von Jericho. S. 28. Zürich 1946.Google Scholar
  6. 44.
    Vgl. meinen Beitrag: Die Vernunft und die Mächte des Irrationalen, in: Wesen und Wirklichkeit des Menschen. Festschrift für Hel-muth Plessner, hrsg. v. K. Ziegler. S. 88ff. Göttingen 1957.Google Scholar
  7. 45.
    de Saint-Exupery A.: Wind, Sand und Sterne, a. a. O. S. 194.Google Scholar
  8. 46.
    Sartre, J.-P.: L’existentialisme est un humanisme, a. a. O. p. 62.Google Scholar
  9. 47.
    Hesse, Hermann: Gesammelte Dichtungen. Frankfurt a. M. 1952.Google Scholar
  10. 48.
    Aus Jacobis Nachlaß, hrsg. v. R. Zoeppritz. Leipzig 1869, 1. Bd. S. 124.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. 1958

Authors and Affiliations

  • Otto Friedrich Bollnow

There are no affiliations available

Personalised recommendations