Advertisement

Einleitung

  • C.-E. Bleckmann
Part of the Werkstattbücher book series (WERKSTATTBÜCHER, volume 8)

Zusammenfassung

Abgesehen von der Warmumformung durch Pressen, Walzen, Schmieden usw. erwärmt man den Stahl in der verarbeitenden Industrie entweder zum Glühen oder zum Härten als auch zum Vergüten.

Referenzen

  1. 1.
    1 Bis zur 3. Auflage (1931 erschienen) hieß der Titel „Härten und Vergüten, II. Teil“. Die ersten 3 Auflagen wurden von Dr. Ing. Ettgen SIMON bearbeitet und herausgegeben. Die 4. bis 6. Auflagen, bearbeitet unter dem Titel „Die Praxis der Warmbehandlung des Stahles“ von Paul Klostermann (gest. 11. 6. 63), sind 1940, 1943 und 1952 erschienen.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • C.-E. Bleckmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations