Advertisement

Zur Stellung des Pankreas in der Blutzuckerregulation

  • F. Bahner
Part of the Symposion der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie book series (ENDOKRINOLOGIE, volume 7)

Zusammenfassung

Der Arzt erkennt den Diabetes an der Blutzuckersteigerung. Sie ist von allen den Störungen, die beim Diabetes vorkommen, die einzige, welche er zur Diagnose in jedem Fall verlangt, sie ist für ihn das Kardinalsymptom, an dem sich die Diagnose entscheidet. Jede Vorstellung darüber, wie im Stoffwechselgeschehen der Diabetes entsteht, muß verständlich machen können, wie die Hyperglykämie entsteht. Die Lehre von der Minderverwertung des Zuckers beim Diabetes erklärt die Hyperglykämie durch eine Anstauung der Glucose vor der Stoffwechselperipherie, die Lehre von der Überproduktion erklärt sie mit einer gesteigerten Entstehung von Zucker aus Eiweiß oder, allerdings nach wie vor unbewiesen, aus Fett. Heute ist die Meinung verbreitet, daß beide, Minderverwertung und Überproduktion, die Hyperglykämie bewirken. Ich muß es aber als ein ausgesprochenes Unglück ansehen, daß sich die Hyperglykämie in der Diabetestheorie stets in der Zange zwischen Minderverwertung und Überproduktion befunden hat, denn es ist dadurch die richtige Erklärung der Hyperglykämie verhindert worden. Alle diese Möglichkeiten — Minderverwertung, Überproduktion (in der genannten Form) oder beides — können die Blutzuckersteigerung nicht erklären, sondern die Hyperglykämie als eine Entgleisung des Blutzuckerniveaus ist die Störung einer Regulation, die Störung einer physiologischen Funktion, die mit den Begriffen Minderverwertung und Überproduktion gar nicht erfaßt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bänder, A.: Zum Wirkungsmechanismus blutzuckersenkender Sulfonylharnstoffe D 860 und BZ 55. Dtsch. med. Wschr. 84, 996 (1959).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. Houssay, B. A., et V. Detjlofetj: La chimie et la sécrétion de l’insuline. Ergebn. Vitamin- u. Hormon-Forsch. 2, 297 (1939).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag OHG. Berlin · Göttingen · Heidelberg 1960

Authors and Affiliations

  • F. Bahner

There are no affiliations available

Personalised recommendations