Advertisement

Besprechung

Chapter
  • 24 Downloads
Part of the Monographien aus dem Gesamtgebiete der Neurologie und Psychiatrie book series (MONOGRAPHIEN, volume 98)

Zusammenfassung

Die vorgelegte architektonische Bearbeitung des Stirnhirns hatte verschiedene Aufgaben zu lösen. Als erstes waren die bisherigen cyto- und myeloarchitekto-nischen Gliederungen desselben zu überprüfen und ihre Widersprüche aufzuklären. Wie eigentlich nicht anders zu erwarten gewesen war, wurde bei den an Nachbarschnitten alternierenden cyto- und myeloarchitektonischen Untersuchungen derselben Frontalschnittserien ein vollständiges Zusammenfallen der Felder beider Formen der Architektonik gefunden und damit auch deren Grenzen. Im ganzen hat unsere kombiniert durchgeführte Felderung eine weitergehende Übereinstimmung mit der feineren, durch Vogt durchgeführten myeloarchitektonischen Gliederung ergeben, insbesondere auch in dem uns wesentlich erscheinenden Punkte, daß sie die Hauptfurchen des Stirnhirns respektiert; ja seine Regionengrenzen stimmen zum großen Teil mit unseren Zonengrenzen überein. Nur daß wir noch zur Abtrennung einer frontopolaren und einer dorsalen und ventralen paralimbischen Zone gelangten. Letztere haben ihre Vorläufer in den paralimbischen Feldern von v. Economo u. Koskinas, die diese architektonische Zwischenstufe zwischen der Rinde des vorderen Gyrus cinguli und den benachbarten Konvexitäts- und Orbitalfeldern erstmals erfaßt haben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1962

Authors and Affiliations

  1. 1.Universität Frankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations