Schleifverfahren und Schleifmaschinen

  • Heinrich Staudinger
Part of the Werkstattbücher book series (WERKSTATTBÜCHER, volume 5)

Zusammenfassung

Rundlsehieifen ist eines der gebräuchlichsten Fertigbearbeitungsverfahren im Maschinenbau. Neben dem Glätten von Laufflächen dient es auch als sog. Maßschleifen zur Erzielung der erforderlichen Passungen und Lagersitze bei Wellen aller Abmessungen. Die Werkstücke werden hierbei zwischen gut gefetteten, feststehenden Spitzen aufgenommen, besonders wenn hohe Genauigkeit gefordert wird. Längere Wellen werden in der Mitte durch Setzstöcke (Lünetten) gestützt. Die Anzahl der Lünetten richtet sich nach der Schleifbeanspruchung, Länge und Dicke des Werkstückes. Während bei Werkstücken von 15 mm ∅ in Abständen entsprechend je etwa dem 10-fachen Durchmesser eine Lünette erforderlich ist, braucht man bei 100 mm ∅ etwa je 3-fachen Durchmesser eine Lünette.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1955

Authors and Affiliations

  • Heinrich Staudinger
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations