Advertisement

Parasitäre Erkrankungen der Lunge und des Brustfelles

  • Alfred Brunner
Part of the Medizinische Praxis book series (2867, volume 26)

Zusammenfassung

Unter den parasitären Erkrankungen hat der Echinokokkus die größte Bedeutung. Man hat den unilokulären, zystischen vom multilokulären, alveolären Echinokokkus zu trennen. Nach den überzeugenden Untersuchungen von Vogel kann kein Zweifel darüber bestehen, daß es sich um zwei gesonderte Erkrankungen handelt, die durch das Larvenstadium von zwei Bandwürmern hervorgerufen werden, wie man ja nach den ganz verschiedenen klinischen Erscheinungsformen immer schon annehmen mußte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baumgartner, W.: Klin.Med. 14, 455 (1959).Google Scholar
  2. Brunner, A. : Rev.Med. Suisse Romande 76, 336 (1956).PubMedGoogle Scholar
  3. Deve, f.: Ann. d’Anat. path. 10, I155 (1933)-Google Scholar
  4. Garcia, C.: Riv.clin.Espag-Google Scholar
  5. Hanstein, H.: Dtsch.med.Wschr. I957, 3I6.Google Scholar
  6. Mainzer, F.: Schweiz.med. Wschr. I937 I, 495.Google Scholar
  7. Reifferscheid. M.: Chirurg 3I, I59 (i960).Google Scholar
  8. Thiodet, J.J.: Therapiewoche 5, 366 (I955).Google Scholar
  9. Tocco, L.: Medizin heute I955, 3.Google Scholar
  10. Vogel, H. : Dtsch.med.Wschr. I9559 93I.Google Scholar
  11. Wegmann,T. und C.Fürst: Schweiz.med.Wschr. I959, 32.Google Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, Darmstadt 1964

Authors and Affiliations

  • Alfred Brunner
    • 1
  1. 1.Chirurgischen Univ.-Klinik in ZürichSchweiz

Personalised recommendations