Advertisement

Einleitung

  • Thomas Kieselbach
  • Heinz Offe
Part of the Psychologie und Gesellschaft book series (2844, volume 7)

Zusammenfassung

Arbeitslosigkeit ist seit 1973 auch in der Bundesrepublik eine Massenerscheinung. In den letzten Jahren lag die Zahl der Arbeitslosen im Jahresdurchschnitt über 1 Million. In den letzten drei Jahren seit 1975 sind ungefähr 4,6 Millionen Personen von der Arbeitslosigkeit länger oder kürzer betroffen gewesen (vgl. Memorandum 1978, S. 6), das sind mehr als ein Fünftel der unselbständig Erwerbstätigen in der BRD. WINDOLF & KLEMM errechneten für denselben Zeitraum bei der Gruppe der kaufmännischen Angestellten, daß 26,5 % mindestens einmal arbeitslos waren (1978, S. 138). Seit 1973 waren über 6 Millionen Personen arbeitslos (vgl. WACKER 1978, S. 16). Gegenwärtige ökonomische Prognosen lassen es als wahrscheinlich gelten, daß zu Beginn der 80er Jahre die Hälfte der unselbständigen Erwerbstätigen während der zurückliegenden 5–6 Jahre einmal arbeitslos gewesen sein wird (vgl. Memorandum 1978, S. 6).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag GmbH & Co KG, Darmstadt 1979

Authors and Affiliations

  • Thomas Kieselbach
    • 1
  • Heinz Offe
    • 2
  1. 1.BremanDeutschland
  2. 2.MönsterDeutschland

Personalised recommendations