Advertisement

Endokrine Hypertonie

  • J. Hauss
  • H. Vetter
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 92)

Zusammenfassung

Patienten mit sekundären Hochdruckformen und hier insbesondere solche mit endokriner Hypertonie (adrenale Hypertonie) weisen oftmals einen sogenannten chirurgisch-heilbaren Hochdruck auf. Dies gilt für das Phäochromocytom und das Cushing-Syndrom sowie für den primären Aldosteronismus aufgrund eines unilateralen Neben-nierenrindenadenoms. Nach Sicherung der Diagnose durch Nachweis des verantwortlichen Hormonexzesses wird zur Festlegung des chirurgischen Vorgehens eine exakte Seitenlokalisation der adrenalen Läsion(en) erforderlich. Ferner ist beim primären Aldosteronismus und beim Phäochromocytom eine spezielle medikamentöse präoperative Vorbehandlung angezeigt, während beim Cushing-Syndrom eine intra- und postoperative Substitutionstherapie notwendig wird. Die Verzahnung zwischen präoperativer Diagnostik und Vorbereitung, operativem Vorgehen sowie postoperativen Kontrollen erfordert eine enge Zusammenarbeit zwischen Internisten und Chirurgen, um die bestmöglichen Therapieerfolge zu gewährleisten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bravo EL, Tarazi RC, Dustan HP, Fouad FM, Textor SC, Gifford W, Vidt DG (1983) The changing clinical spectrum of primary aldosteronism. Am J Med 74:641–651PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. Eckert Ch (1975) Complications of Adrenal Surgery. In: Artz CP, Hardy JD (eds) Management of Surgical Complications. Saunders, Philadelphia London TorontoGoogle Scholar
  3. Edis AJ, Grant CS, Egdahl RH (1984) Manual of Endocrine Surgery. Springer, Berlin Heidelberg New YorkCrossRefGoogle Scholar
  4. Fischer M, Vetter W, Winterberg B, Hengstmann J, Vetter H (1984) Scintigraphic localization of pheochromocytomas. Clin Endocr (Oxford) 20:17Google Scholar
  5. Gold EM (1978) The Cushing syndromes: changing views of diagnosis and treatment. Ann intern Med 90:829–837CrossRefGoogle Scholar
  6. Kümmerle F, Hofmann S (1976) Nebennieren. In: Zenker R, Deucher F, Schink W (Hrsg) Chirurgie der Gegenwart Bd. VII. Urban &Schwarzenberg, München Wien BerlinGoogle Scholar
  7. Manger WM, Gifford RW (1977) Pheochromcytoma. Springer, Berlin Heidelberg New YorkCrossRefGoogle Scholar
  8. Styne DM, Grumbach MM, Kaplan SL, Wilson CB, Conte FA (1984): Treatment of Cushing’s disease in childhood and adolescence by transphenoidal microadenectomy. New Engl J Med 310:889–893PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. Vetter H, Fischer M, Galanski M, Stieber U, Tenschert W, Baumgart P, Winterberg B, Vetter W (1985) Primary aldosteronism: diagnosis and noninvasive lateralization procedures. Cardiology 72 (suppl 1): 57–63PubMedCrossRefGoogle Scholar
  10. Vetter H, Vetter W (1986) Praktische Hypertonic 2. neubearb. Aufl. Thieme, Stuttgart.Google Scholar

Copyright information

© J. F. Bergmann Verlag, München 1986

Authors and Affiliations

  • J. Hauss
    • 1
  • H. Vetter
    • 1
  1. 1.Chirurgische Klinik und Medizinische PoliklinikWestfälischen Wilhelms-Universität MünsterDeutschland

Personalised recommendations