Advertisement

Immundiagnostik von Candida albicans-Mykosen: Ein Radioimmuntest zum Nachweis von Anti-Candida-Antikörpern

  • J. Brombach
  • H. Hammer
  • H. Mauch
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 85)

Zusammenfassung

Candida albicans, ein ubiquitär verbreiteter Sproßpilz und Schleimhautparasit des Respirations-, des Gastrointestinal- sowie des (weiblichen) Genitaltraktes, gait lange als medizinisch unproblematisch. Seit etwa einem Jahrzehnt hat sich die pathologische Rolle von Candida albicans drastisch verändert. Vor allem die schweren Formen der sekundären, systemischen und viszeralen („tiefen“) Candidose haben zahlenmäßig sprunghaft zugenommen. Ziel der Candidose-Immundiagnostik ist die selektive Erfassung dieser tiefen Candidosen, die sich der klinischen und mykologischen (mikroskopisch-kulturellen) Diagnostik weitgehend entziehen und deren histo-pathologischer Nachweis vielfach zu spät kommt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Ansorg, R., Gunesch, D., Bandelow, B., Thomssen, R.: Differenzierung und diagnostische Bedeutung der Immunglobulinklassen humoraler Antikörper gegen Zellwandantigene der Sproßzell- und Myzelphase von Candida albicans. Mykosen 20, 167—177 (1977).PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Axelsen, N. H.: Analysis of human Candida precipitins by quantitative Immunoelectrophoresis. Scand. J. Immunol. 5, 177—190 (1976).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Müller, H.-L.: Die Serologic der Candida-Infektionen. Klin. Wochenschr. 50, 809–818 (1972).PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© J. F. Bergmann Verlag, München 1979

Authors and Affiliations

  • J. Brombach
    • 1
  • H. Hammer
    • 1
  • H. Mauch
    • 1
  1. 1.Med. Univ.-Klinik und Poliklinik HomburgDeutschland

Personalised recommendations