Untersuchungen zur diagnostischen Relevanz des 3-Std-Blutglucosewertes und der Seruminsulinkonzentrationen im oralen Glucosetoleranztest

  • M. Haslbeck
  • H. Pröls
  • G. Löffler
  • H. Mehnert
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 81)

Zusammenfassung

Zunehmende Übereinstimmung besteht darüber, daß Diabetesfrühstadien nur mit dem einzeitigen oralen Glucosetoleranztest sicher diagnostiziert werden können, da nur mit diesem Test eine Prüfung des gesamten Regulationssystems der Blutglucose im Organismus erfolgt [1–3]. Eine sichere Beurteilung einer gestörten Glucosetoleranz ist jedoch nur nach Applikation höherer Glucosemengen im späteren Verlauf der Untersuchung möglich [2, 4–7]. Bis heute erschweren aber differierende Kriterien die Bewertung und Vergleichbarkeit dieser wichtigen Funktionsprobe [8–14]. Grund hierfür ist unter anderem die Frage, ob die Glucosekonzentration im Venen- und Kapillarblut bestimmt und welche Glucose-menge oral verabreicht werden soll. In neueren Untersuchungen wurde auf die mögliche diagnostische Bedeutung des 3-Std-Blutglucosewertes [7, 9, 15, 30] und anderer Parameter, wie z.B. die Seruminsulinkonzentration [9, 17, 18] hingewie sen. Ziel unserer Studie war es deshalb, die diagnostische Relevanz des 3-Std-Wertes der Blutglucose und der Serum-Insulinkonzentrationen im oralen Glucosetoleranztest zu untersuchen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Mehnert, H., Haslbeck, M., Förster, H.: Dtsch. med. Wschr. 97, 1763 (1972).PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Mehnert, H., Schöffling, K.: In: Diabetologie in Klinik und Praxis. Stuttgart: Thieme 1974.Google Scholar
  3. 3.
    Seltzer, H.: In: Diabetes mellitus: Theory and practice (eds. M. Ellenberg, H. Rifkin). London-New York: McGraw-Hill 1970.Google Scholar
  4. 4.
    Chandalia, H., Boshell, B.: Diabetes 19, 863 (1970).PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Förster, H., Haslbeck, M., Mehnert, H.: Diabetes 21, 1102 (1972).PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Haslbeck, M., Pröls, H., Förster, H., Mehnert, H.: Z. Ernährungsw. 15 (Suppl.), 108 (1973).Google Scholar
  7. 7.
    Sisk, C., Burnam, C., Stewart, L, McDonald, G.: Diabetes 19, 852 (1970).PubMedGoogle Scholar
  8. 8.
    A brief account of the European Diabetes Epidemiology Study Group and its activities: Diabetologia 6, 453 (1970).CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Teuscher, A., Richterich, R.: Schweiz. med. Wschr. 101, 390 (1971).PubMedGoogle Scholar
  10. 10.
    Diabetes mellitus. Report of a WHO Expert Committee, World Health Organisation, Technical Report, Series Nr. 310 (Genf 1965).Google Scholar
  11. 11.
    Marble, A.: In: Joslin’s Diabetes mellitus. Philadelphia: Lea and Febinger 1971.Google Scholar
  12. 12.
    Kosaka, K., Hagura, R., Kuzuya, T., Kuzuya, N.: Diabetologia 10, 775 (1974).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  13. 13.
    Fajans, S., Conn, I.: Amer. N. Y. Acad. Sci. 82, 208 (1959).CrossRefGoogle Scholar
  14. 14.
    Standardi zation of the oral glucose tolerace test. Diabetes 18, 229 (1968).Google Scholar
  15. 15.
    Danowski, T., Aarons, J., Hydrovitz, J., Wingert, J.: Diabetes 19, 524 (1970).PubMedGoogle Scholar
  16. 16.
    Gutsche, H.: 9. Kongr. d. Deutschen Diabetes-Gesellschaft, Travemünde 1974, Abstr. Nr. 9.Google Scholar
  17. 17.
    Guthrie, R., Guthrie, D., Murthy, D., Jackson, R., Lang, J.: Metabolism 22, 276 (1973).Google Scholar
  18. 18.
    Rosenbloom, A.: Metabolism 22, 301 (1973).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  19. 19.
    Schmidt, F.: Klin. Wschr. 39, 1244 (1961).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  20. 20.
    Herbert, V.,Lan, K., Gottlieb, C., Bleicher, S.: J. elin. Endocr. 25, 1043 (1965).CrossRefGoogle Scholar
  21. 21.
    Duncombe, W.: Biochem. J. 88, 7 (1963).PubMedGoogle Scholar
  22. 22.
    Jackson, B,., Guthrie, B., Murthy, D.: Metabolism 22, 237 (1973).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  23. 23.
    Haslbeck, M., Löffler, G., Förster, H., Mehnert, H.: Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 80, 1293 (1974).Google Scholar
  24. 24.
    Beaven, G., Miller, B.: Diabetes 17, 560 (1968).Google Scholar
  25. 25.
    Perley, M., Kipnis, D.: Diabetes 15, 867 (1966).PubMedGoogle Scholar
  26. 26.
    Seltzer, H., Allen, W., Herron, A., Brennan, M.: J. clin. Invest. 46, 323 (1967).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  27. 27.
    Johansen, K.: Metabolism 21, 1177 (1972).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  28. 28.
    Peter son, D., Beaven, G.: Diabetes 20, 729 (1971).PubMedGoogle Scholar
  29. 29.
    Dost, F.: Grundlagen der Pharmakokinetik. Stuttgart: Thieme 1968.Google Scholar
  30. 30.
    Bosenbloom, A., Drash, A., Guthrie, B.: Diabetes 21, 45 (1972).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1975

Authors and Affiliations

  • M. Haslbeck
    • 1
  • H. Pröls
    • 1
  • G. Löffler
    • 1
  • H. Mehnert
    • 1
  1. 1.Forschergruppe DiabetesMünchenDeutschland

Personalised recommendations