Immunfluoreszenzmikroskopische Untersuchungen mit isolierten typspezifischen Antikörpern gegen Kollagentyp I, II und III bei Bindegewebserkrankungen

  • S. Gay
  • K. Remberger
  • B. C. Adelmann
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 81)

Zusammenfassung

Der Organismus verfügt über mehrere verschiedene Kollagentypen (Kollagenpolymorphismus). Bisher wurden vier verschiedene Kollagentypen isoliert und charakterisiert. Kollagentyp I [α 1 (I)2 α 2] wird von Fibroblasten und Osteoblasten synthetisiert und wurde bisher aus Haut, Sehne, Knochen und Aorta isoliert. Kollagentyp II [ α 1 (II)3] ist das Syntheseprodukt der Chondroblasten im hyalinen Knorpel. Kollagentyp III [ α 1 (III)3] wird vermehrt aus embryonalen Geweben isoliert, kommt aber auch im Gewebe des Erwachsenen vor. Es ist offensichtlich das Kollagen des retikulinen Gitterfasernetzes. Kollagentyp IV [ α 1 (IV)3] ist der kollagene Bestandteil von Basalmembranen. Diese Kollagentypen lassen sich serologisch mit Hilfe von in Kaninchen, Ratten und Meerschweinchen hergestellten, hochgereinigten und typspezifischen Antikörpern unterscheiden. Ziel der vorgelegten Untersuchungen ist es, mit solchen Antikörpern definierter Spezifität immunfluoreszenzoptisch die synthetisierten Kollagentypen im Gewebe unter physiologischen und pathophysiologischen Zuständen zu differenzieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Gay, S., Adelmann, B. C., Bamberger, K.: Isolation and characterization of antibodies to collagen type I, II, and III for application in immunofluorescence microscopy (in prep.)Google Scholar
  2. Gay, S., Fietzek, P. P., Remberger, Eder, M., Kühn, K.: Klin. Wschr. 53, 205 (1975).PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1975

Authors and Affiliations

  • S. Gay
    • 1
    • 2
  • K. Remberger
    • 1
    • 2
  • B. C. Adelmann
    • 1
    • 2
  1. 1.Abt. BindegewebsforschungMax-Planck-Inst. f. BiochemieDeutschland
  2. 2.Pathologisches Univ.-Inst. MünchenDeutschland

Personalised recommendations