Advertisement

Herzchirurgische Eingriffe bei über 70jährigen Patienten

  • M. Schmuziger
  • E. Mosimann
Conference paper

Zusammenfassung

In den letzten 15 Jahren haben bedeutende Fortschritte in der perioperativen Behandlung dazu beigetragen, die Mortalität bei Operationen am offenen Herzen positiv zu beeinflussen. Umfassende hämodynamische Überwachungsmaßnahmen während der unmittelbaren prä- und postoperativen Phase sowie die Anwendung neuer und wirksamerer Arzneimittel haben dazu beigetragen, die Pflege des kritisch erkrankten Patienten zu erleichtern und seine Prognose zu verbessern (1,2). Die Ergebnisse herzchirurgischer Operationen wurden weiterhin verbessert durch Fortschritte auf dem Gebiet der Myokardprotektion sowie der chirurgischen Technik und Erfahrung, die ausgedehntere Revaskularisationsmaßnahmen bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit möglich werden ließen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    A. Fletcher, C. Voleti, W. Brenner, H. Dajee, P. Sidhu, M. Singh, J. Livermore, S. Khonsari (1987) Myocardial Revascularisation in Septuagenarians and Beyond. In: Felix Unger (Ed.) Coronary Artery Surgery in the Nineties. Springer-Verlag Berlin, Heidelberg, New York, Tokyo, S 119–124.Google Scholar
  2. 2.
    Bradford M. Blakeman, M. D., Roque Pifarré, M. D., Henry Sullivan, M. D., Alvaro Montoya, M. D., Mamdouh Bakhos, M. D., John G. Grieco, M. D., and Bryan K. Foy, M. D. (1987), Aortic Valve Replacement in Patients 75 Years Old and Older. The Annals of Thoracic Surgery 44: 637–639.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1990

Authors and Affiliations

  • M. Schmuziger
    • 1
  • E. Mosimann
    • 1
  1. 1.Hôpital de la TourMeyrinSchweiz

Personalised recommendations