Advertisement

Zellkinetik der experimentellen Immunarthritis und ihre Bedeutung für die Pathomorphogenese der rheumatoiden Arthritis

  • R. Dreher
Conference paper
Part of the Der Rheumatismus book series (2798, volume 45)

Zusammenfassung

Am sensibilisierten Meerschweinchen wird eine experimentelle hyperergische Monar- thritis dadurch induziert, daß das zur Sensibilisierung verwandte Antigen intraartikulär in ein Kniegelenk einmalig injiziert wird. Mit homologen hitzeaggregierten IgG als Antigen — zur Sensibilisierung in Kombination mit kompletten Freund-Adjuvans kann eine rheumafaktorpositive Arthritis erzeugt werden, welche den akuten Schub einer rheumatoiden Arthritis modellhaft simuliert (Abb. 1).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Dreher R (1983) Experimentelle Immun-Arthritis und ihre Bedeutung in der Rheumatherapieforschung und Rheuma-Pathologie. Banaschewski, München-GräfelingGoogle Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1986

Authors and Affiliations

  • R. Dreher
    • 1
  1. 1.Klinik für RheumakrankeBad KreuznachGermany

Personalised recommendations