Advertisement

Bakterielle Endokarditis und Aortenklappenprothese eines Metzgers nach infizierter Schnittwunde — Berufsunfall —, Magenblutung bei Antrumkarzinom unter unfallbedingter Marcumarmedikation

Gutachten für eine Berufsgenossenschaft
  • E. Fritze

Zusammenfassung

H. B., 49 Jahre alt, zog sich am 9. 9. 1982 beim Schneiden von Fleisch eine Schnittverletzung am linken Zeigefinger und am linken Daumen zu. Am 13. 9. 1982 war die Verletzung des linken Daumens reizlos vernarbt, die des Zeigefingers war in der Umgebung gerötet, geschwollen und druckschmerzhaft. Am 24. 9. 1982 zeigte die linke Hand insgesamt eine livide Verfärbung, die Entzündung wurde aber für abgeheilt gehalten, es wurden krankengymnastische Übungen verordnet. Bis 22. 11. 1982 war H. B. in hausärztlicher Betreuung, weil es zu Fieber, Leistungsverlust und Gewichtsabnahme gekommen war. Vom 25. 11. 1982 bis 26. 1. 1983 wurde in stationärer Beobachtung und Behandlung geklärt, daß es sich um eine floride Herzklappenentzündung an der Aortenklappe, anfangs mehr unter dem Bild einer Aortenklappenstenose, im weiteren Verlauf unter dem Bild eines kombinierten Aortenvitiums mit im Vordergrund stehender Aorteninsuffizienz, mit Milz- und Lebervergrößerung, mit ausgeprägten Entzündungszeichen, mit Anämie und Thrombozytopenie bei fehlender Leukozytose, mit Hypalbuminämie und Hypergammaglobulinämie handelte. Durch Blutkulturen wurden mehrfach als Erreger gram-positive Stäbchen, Erysipelothrix Rusipathiase, der Erreger des Schweineerysipels, nachgewiesen. Es gelang zwar, die Herzklappenentzündung schließlich zu beherrschen, die hochgradige Ausprägung der persistierenden Aortenklappeninsuffizienz führte aber dazu, daß am 23. 8. 1983 eine Aortenklappenprothese implantiert werden mußte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag, GmbH & Co. KG, Darmstadt 1984

Authors and Affiliations

  • E. Fritze

There are no affiliations available

Personalised recommendations