Advertisement

Die Grenzen der Doppelkontrastarthrographie der Retropatellarfläche bei der pcP

  • W. Reichel
  • F. Neurath
  • K. M. Goebel
Conference paper
Part of the Verhandlung der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie book series (DGR, volume 7)

Zusammenfassung

Mit Axialaufnahmen der Patella sind Patella-form und Lateralisierungstendenzen gut erkennbar. Eine Bewertung des Gelenkspaltes ist jedoch wegen der normalerweise großen Variationsbreite der Knorpeldicke (Reichelt, u.a.) nur schwer möglich. Außerdem ergeben sich deutliche Projektionsunterschiede, wenn der Strahlengang nur um z.B. 10 Grad in der Sagittalebene abweicht (Abb. 1). Auch wird die direkte Kopplung, insbesondere der WibergTypen II und III mit retropatellaeren Knorpelschäden von Hassenpflug, Hertel, Outerbridge u. a. in Frage gestellt. Frühe Knochenzeichen, wie subchondrale Sklerose oder feine Osteophytenbildung treten hingegen erst geraume Zeit nach Bestehen eines Knorpeldefektes auf (Bentley). Es bleibt die Forderung nach Techniken, die die direkte Beurteilung des Knorpels in Femoro-Patellargelenk ermöglichen. Die Arthrographie und Arthroskopie bieten sich an (Bogner u.v.a.).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bogner, G.: Die Chondropathia patellae bei verschiedenen Erkrankungen der Kniegelenke. Orthop. Praxis 6, 489–494 (1980).Google Scholar
  2. Hassenpflug, J., Hertel, F.: Das Röntgenbild des Kniescheibengleitweges bei Chondropathia patellae. Orthop. Praxis 6, 502–506 (1980).Google Scholar
  3. Horns, J.W.: The Diagnosis of Chondromalacis by Double Contrast Arthrography of the Knee. J. Bone Jt. Surg. 59-A, 119–120 (1977).Google Scholar
  4. Kölbel, R., Bergmann, G., Rohlmann, A.: Eine Röntgenaufnahmetechnik zur reproduzierbaren Darstellung des femoropatellaren Gleitlagers (FPG). Z. Orthop. 117, 60–66 (1979).PubMedGoogle Scholar
  5. Onterbridge, R.E.: Further studies on the Etiology of Chondromalacis patellae. J. Bone Jt. Surg. 46, 179–190 (1964).Google Scholar
  6. Rau, W.S., Kauffmann, G.: Röntgendiagnostik des Knorpelschadens am Kniegelenk. Radiologe 18, 451–458 (1978).PubMedGoogle Scholar
  7. Reichelt, A., Hehne, H.J., Rau, W.S., Schlageter, M.: Die Doppelkontrastarthrographie bei der Chondropathia patellae — Klinische und experimentelle Studie zur Pathogenese und Diagnostik. Z. Orthop. 117, 746–752 (1979).PubMedGoogle Scholar
  8. Villinger, H.J., Weibel, K.: Positive Kontrastarthographie in der Diagnostik der Patellachondropathie. Röntgenpraxis 31, 151 (1978).Google Scholar
  9. Wiberg, G.: Roentgenographie and Anatomie Studies on the Femoropatellar Joint. Acta orthop. Scand. 12, 319 (1941).Google Scholar

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff Verlag GmbH & Co. KG, Darmstadt 1981

Authors and Affiliations

  • W. Reichel
    • 2
  • F. Neurath
    • 1
  • K. M. Goebel
    • 1
  1. 1.Orthopädische Universitäts-Klinik MarburgDeutschland
  2. 2.Orthopädische Universitäts-KlinikMarburgDeutschland

Personalised recommendations