Medikamentöse und andere somatische Therapien in der Psychiatrie

  • Albert Diefenbacher
  • Hans-Peter Volz
  • Thomas Vogelsang
  • Peter Teckhaus

Zusammenfassung

Die ersten Psychopharmaka im heutigen Sinne wurden in den 50er Jahren hergestellt. Bald wurden verschiedene Substanzklassen unterschieden:
  • Antidepressiva: vorrangiges Indikationsgebiet sind mittelschwere und schwere depressive Episoden.

  • Neuroleptika: vorrangiges Indikationsgebiet Schizophrenien, Manien und organisch-bedingte psychische Störungen.

  • Tranquilizer, meist benzodiazepinähnliche Substanzen, die bei verschiedenen Krankheitsbildern zur Beruhigung und zur Angstverminderung eingesetzt werden.

  • Sogenannte Nootropika sollen bei dementieilen Bildern die Gehirnfunktion verbessern helfen.

  • Phasenvorbeugend wirkende Medikamente, in erster Linie Lithium und Carbamazepin, kommen bei rezidivierenden affektiven Erkrankungen zur Anwendung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Albert Diefenbacher
    • 1
  • Hans-Peter Volz
    • 2
  • Thomas Vogelsang
    • 3
  • Peter Teckhaus
    • 4
  1. 1.I. Abt. für Allgemeine PsychatrieEvangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth HerzbergeBerlinDeutschland
  2. 2.Klinik für PsychiatrieFriedrich-Schiller-Universität JenaJenaDeutschland
  3. 3.Platane 19 e.V.BerlinDeutschland
  4. 4.Station RochusAlexianer KrankenhausKölnDeutschland

Personalised recommendations