Advertisement

Einwandererfamilien, ihr Struktur- und Funktionswandel im Migrationsprozeß

  • Elçin Kürsat-Ahlers
Conference paper
Part of the Lindauer Texte book series (LINDAUER TEXTE)

Zusammenfassung

Die wissenschaftlichen Auseinandersetzungen mit Migrationsprozessen sind stets mit zwei Problemen der Betrachtungsebenen konfrontiert: Gesellschaften geringerer Eintwicklungsstufe sind durch regionale, lokalvorstaatliche Heterogenität und durch starke Stadt-Land- und Schichtunterschiede gekennzeichnet. Erst der Verzicht auf eine zu differenzierte Analyse ermöglicht eine Synthesenbildung, birgt aber in sich gleichzeitig die Gefahr der Stereotypisierungen.1 Das gleiche Dilemma entsteht auch durch sehr unterschiedliche Migrationsverläufe individueller und von Familienbiographien: Solche Fragen wie z. B. Migration in welcher Lebensphase und in welcher Phase des Familienzyklus, soziale Bezüge im Herkunftsland, die ersten Erfahrungen mit der Aufnahmegesellschaft, der Verlauf der beruflichen Biographie usw. können in ihrer gegenseitigen Zusammenwirkung völlig andere Migrationserfahrungen hervorrufen. Auch meine Betrachtung konzentriert sich selektiv auf einige besondere Spannungen, konfliktträchtige Veränderungen und ihre Gegenreaktionen im Migrationsprozeß der Familie als eine Gruppenfiguration am Beispiel der Türken ländlicher Herkunft.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Akpinar Ü (1977) Angleichungsprobleme türkischer Arbeiterfamilien. In: Akpinar Ü, Mertens G (Hrsg) Türkische Migrantenfamilien, Arbeitsgemeinschaft katholischer Studenten and Hochschulgemeinden (AGG), BonnGoogle Scholar
  2. Akpinar Ü, Mertens G (Hrsg) (1977) Türkische Migrantenfamilien, Arbeitsgemeinschaft katholischer Studenten und Hochschulgemeinden ( AGG ), BonnGoogle Scholar
  3. Blood RO (1970) Social change and kinship patterns. In: Hill R, König R (eds) Families in east and west. Socialization process and kinship ties. The Hague, ParisGoogle Scholar
  4. Brown CL, Itzkowitc N (Hrsg) (1977) Psychological dimensions of near eastern studies. Princeton Univ Press, PrincetonGoogle Scholar
  5. Burkhardt L (1980) (Hrsg) “… und wie wohnst Du?“ Symposium Wohnen mit Kindern. Verlag IDZ Zentrum Brüder Hartmann, BerlinGoogle Scholar
  6. Cagitkibasi C (1982) (Hrsg) Sex roles, family and community in Turkey, Indiana. Univ Turkish Studies, BlomingtonGoogle Scholar
  7. Castelnuovo F, Risso M (1986) Emigration und nostalgia. Cooperative, Frankfurt aMGoogle Scholar
  8. Collatz J, Kürsat-Ahlers E, Korporal J (1986) (Hrsg) Gesundheit für alle. Die medizinische Versorung türkischer Familien in der Bundesrepublik. Rissen, HamburgGoogle Scholar
  9. Elias N (1939/1976) Über den Prozeß der Zivilisation, Bd 2, Suhrkamp, Frankfurt aMGoogle Scholar
  10. Elias N (1980) Die Zivilisierung der Eltern. In: Burkhardt L (Hrsg) “… und wie wohnst Du?“ Symposium Wohnen mit Kindern. Verlag IDZ Zentrum Brüder Hartmann, BerlinGoogle Scholar
  11. Elias N (1987) Die Gesellschaft der Individuen. Suhrkamp, Frankfurt aMGoogle Scholar
  12. Esser H, Friedrich J (1991) (Hrsg) Generation und Identität. Westdeutscher Verlag, OpladenGoogle Scholar
  13. Ex J (1966) Adjustment after Migration. Martinus Nijhoff, Den HaagGoogle Scholar
  14. Fox GL (1973) Another look at the comperative resources model: Assessing the balance of power in Turkish marriages. J Marriage Family 35: 718–730CrossRefGoogle Scholar
  15. Fritsche M, Ege M, Tekin, M (1992) Das Paradies liegt unter den Füßen der Mutter. In: Matter M (Hrsg) Hessische Vereinigung für Volkskunde. Hessische Blätter für Volks- und Kulturforschung, Bd 29. Jonas, MarburgGoogle Scholar
  16. Gleichmann PR (1988) Zur historisch-soziologischen Psychologie von Norbert Elias. In: Jüttemann G (Hrsg) Wegbereiter der Historischen Soziologie. Beltz, München WeinheimGoogle Scholar
  17. Gleichmann PR, Goudsblom J, Korte H (1977) Materialien zu Norbert Elias Zivilisationstheorie. Suhrkamp, Frankfurt aMGoogle Scholar
  18. Gordon MM (1964) Assimilation in American life. The role of race, religion, and national origins. Oxford Univ Press, New YorkGoogle Scholar
  19. Greenfield SM (1961) Industrialization and the family in sociological theory. Am Sociol 67: 312–322CrossRefGoogle Scholar
  20. Grinsberg L, Grinsberg R (1990) Psychoanalyse der Migration und des Exils. Verlag Internationale Psychoanalyse, München WienGoogle Scholar
  21. Hill R, König R (1970) (Hrsg) Families in East and West. Socialization process and kinship ties. The Hague, ParisGoogle Scholar
  22. Holtbrügge H (1975) Türkische Familien in der Bundesrepublik. Erziehungsvorstellungen und familiale Rollen-und Autoritätsstruktur. Verlag der sozialwissenschaftlichen Kooperative, DuisburgGoogle Scholar
  23. Jüttemann G (1988) (Hrsg) Wegbereiter der Historischen Soziologie. Beltz, München WeinheimGoogle Scholar
  24. Kürsat-Ahlers E (1986) Identitäts- und Rollenkonflikte junger Türkinnen. Ein Balanceakt zwischen zwei Kulturen. Gesamthochschule, KasselGoogle Scholar
  25. Kürsat-Ahlers E (1986) Die Bedeutung der Mutter im bikulzurellen Identitätsfindungsprozeß türkischer Mädchen. Informationsdienst zur Ausländerarbeit, Nr. 4, S. 82–86Google Scholar
  26. Kürsat-Ahlers E (1991) Migration–Abschiednehmen von den Wurzeln. In: Pflüger PM (Hrsg) Abschiedlich leben: Umsiedeln–Entwurzeln–Identität Suchen. Walter, Olten, S 58–89Google Scholar
  27. Kürsat-Ahlers E (1992) Zur Psychogenese der Migration. Informationsdienst zur Ausländerarbeit (ISS). Begegnung mit dem Fremden, Nr. 3–4, S 107–114Google Scholar
  28. Ley K (1979) Frauen in der Emigration. Frauenfeld, StuttgartGoogle Scholar
  29. Leyer EM (1991) Migration, Kulturkonflikt und Krankheit. Kölner Z Soziol Sozialpsychol (Sonderheft): 310–327Google Scholar
  30. Litwak E (1970) Occupational mobility and extended family cohesion. Am Sociol Rev 25: 9–21CrossRefGoogle Scholar
  31. Löscher K, Schultheis F, Wehrspaun M (Hrsg) (1988) Die “postmoderne“ Familie. Universitätsverlag KonstanzGoogle Scholar
  32. Mehrländer U (1974) Soziale Aspekte der Ausländerbeschäftigung. BMSA, Bonn Bad GodesbergGoogle Scholar
  33. Mertens G (1977) Strukturen türkischer Migrantenfamilien in ihrer Heimat und der Bundesrepublik Deutschland. In: Akpinar O, Mertens G (Hrsg) Türkische Migrantenfamilien. Arbeitsgemeinschaft katholischer Studenten u. Hochschulgemeinden (AGG), BonnGoogle Scholar
  34. Mitterauer M (1990) Historisch-Anthropologische Familienforschung. Böhlau, Wien KölnGoogle Scholar
  35. Mitterauer M, Sieder R (1980) Vom Patriarchat zur Partnerschaft. Zum Strukturwandel der Familie. Beck, MünchenGoogle Scholar
  36. Nauck B (1985) Arbeitsmigration und Familienstruktur. Campus, Frankfurt aM New YorkGoogle Scholar
  37. Nauck B (1988) Sozial-ökologischer Kontext und außerfamiliäre Beziehungen. Ein inter-kultureller und interkontextueller Vergleich am Beispiel von deutschen und türkischen Familien. In: Friedrichs J (Hrsg) Soziologische Stadtforschung. Westdeutscher Verlag, OpladenGoogle Scholar
  38. Nauck B, Özel S (1985) Zur Situation türkischer Migrantenfamilien in Deutschland. Theor Prax Soz Arbeit 36: 313–317Google Scholar
  39. Neumann U (1981) Erziehung ausländischer Kinder. Erziehungsziele und Bildungsvorstellungen in türkischen Arbeiterfamilien.s Pädagogischer Verlag Schwann, DüsseldorfGoogle Scholar
  40. Nowotny H, Taschwer K (1993) (Hrsg) Macht und Ohnmacht im neuen Europa. Zur politi- schen Aktualität der Soziologie von Norbert Elias. Wiener Universitätsverlag, WienGoogle Scholar
  41. Öztürk MO, Volkan,V (1977) The theory and practice of psychiatry in Turkey. In: Brown CL, Itzkowitc N (Hrsg) Psychological dimensions of Near Eastern Studies. Princeton Univ Press, PrincetonGoogle Scholar
  42. Pfeiffer WM, Schoene W (Hrsg) (1980) Psychopathologie im Kulturvergleich. Enke, StuttgartGoogle Scholar
  43. Pflüger PM (1991) (Hrsg) Abschiedlich leben: Umsiedeln - Entwurzeln - Identität Suchen. Walter, OltenGoogle Scholar
  44. Rosenbaum H (1978) Familie als Gegenstruktur zur Gesellschaft. Enke, Stuttgart Rosenbaum H ( 1982 ) Formen der Familie. Suhrkamp, Frankfurt aMGoogle Scholar
  45. Schrader A, Nikles BW, Griese HM (1979) Die Zweite Generation. Sozialisation und Akkulturation ausländischer Kinder in der Bundesrepublik. Athenäum, Königstein Sieder R ( 1987 ) Sozialgeschichte der Familie. Suhrkamp, Frankfurt aMGoogle Scholar
  46. Stoller A (Hrsg) (1966) New faces. Immigration and family life in Australia. Victorian Family Council by Chesire, Melbourne Canberra Sydney London CheshireGoogle Scholar
  47. Waldhoff HP (1993) Der internationale Migrations-als Zivilisierungsprozeß? Ein asymmetrisches Verflechtungs-und Abwehrmodell auf mehreren Ebenen. In: Nowotny H, Taschwer K (Hrsg) Macht und Ohnmacht im neuen Europa. Zur politischen Aktualität der Soziologie von Norbert Elias. Wiener Universitätsverlag, WienGoogle Scholar
  48. Weinberg AA (1961) Migration und belonging. Martinus Nijhoff, Den HaagCrossRefGoogle Scholar
  49. Wilpert C (1983) Bedingungen und Folgen internationaler Migration. Institut für Soziologie der technischen Universität Berlin (Hrsg), BerlinGoogle Scholar
  50. Wouters C (1977) Informalisierung und der Prozeß der Zivilisation. In: Gleichmann P, Goudsblom J, Korte H (Hrsg) Materialien zu Norbert Elias Zivilisationstheorie. Suhrkamp, Frankfurt aMGoogle Scholar
  51. Zwingmann Ch (1962) Das nostalgische Phänomen. In: Zwingmann Ch (Hrsg) Zur Psychologie der Lebenskrisen. Akademische Verlagsgesellschaft, Frankfurt aMGoogle Scholar
  52. Zwingmann Ch (1962) (Hrsg) Zur Psychologie der Lebenskrisen. Akademische Verlags-gesellschaft, Frankfurt aMGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • Elçin Kürsat-Ahlers

There are no affiliations available

Personalised recommendations