Advertisement

Holografische Interferometrie mit synthetischen Wellenlängen zur Erweiterung des dynamischen Bereiches

  • Ulf Skudayski
  • Werner Jüptner
Conference paper

Zusammenfassung

Die holografische Interferometrie wird zunehmend als Meßtechnik eingesetzt. Dies erfordert die automatisierte, quantitative Bestimmung der Interferenzphase bzw. Streifenordnung, da diese Größen unmittelbar mit der zu messenden Größe verknüpft sind. Heute stehen verschiedene Techniken bereit, um die. relative Ordnung bezüglich eines freigewählten Punktes im Interferogramm genau zu bestimmen, ungelöst ist jedoch die Bestimmung der absoluten Ordnung aus dem Interferenzmuster. In dieser Arbeit wird die absolute Ordnung bestimmt, indem zwei mit verschiedenen Wellenlängen aufgenommene Interferogramme zur Auswertung herangezogen werden. Der mathematische Hintergrund und die experimentelle Realisierung werden beschrieben.

Abstract

The relative fringe order in a holographic interference pattern can be measured with high accuracy by means of methods like heterodyning or phase shifting. The determination of the absolute fringe order from the interferogram has not been solved satisfactorily since today. In this study the absolute fringe order is determined through the employment of several wavelengths. Two interferograms are recorded with different wavelengths of a dye-laser. The mathematical treatment and an experimental application are reported.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    W. Jüptner, “Automatisierte Auswertung holografischer Interferogramme mit dem Zeilen-Scanverfahren”, Proc. “Frühjahrsschule 78”, Hannover, 1978 (Phase shift method)Google Scholar
  2. 2.
    Th. Kreis, W. Jüptner, “Digital Processing of Holographie Interference Patterns Using Fourier-transform Methods”, “IMEKO-Symp. on Laser Appl. in Proc. Measurements”, Budapest, 1986Google Scholar
  3. 3.
    R. Dändliker, R. Thalmann, “Determination of 3-D-displacement and strain by holographic interferometry for non-plane objects”, SPIE vol. 398, pp 11–16, 1983Google Scholar
  4. 4.
    W. Jüptner, Th. Kreis, J. Geldmacher, “Determination of the Absolute Fringe Order in Hologram Interferometry with Wavelength Controlled Lasers”, SPIE Vol. 955, pp 143–146Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • Ulf Skudayski
    • 1
  • Werner Jüptner
    • 1
  1. 1.BIAS — Bremer Institut für angewandte StrahltechnikBremen 33Germany

Personalised recommendations