Advertisement

19F NMR spektroskopische Untersuchungen zum Metabolismus von 5-FU in einem xenotransplantierten menschlichen Hypopharynxkarzinom und einem CSM-Colonkarzinom

  • R. Tausch-Treml
  • F. Baumgart
  • D. Ziessow
  • P. Köpf-Maier
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie book series (VBDG HNO, volume 1991 / 2)

Zusammenfassung

Die Fluorresonanzspektroskopie erlaubt die nichtinvasive Beobachtung des Stoffwechsels von 5-FU in lebendem Gewebe. So können die Konzentration von 5-FU und seine Tumorhalbwertszeit sowie die Konzentration der Kataboliten und der Fluornukleotide quantitativ erfaßt werden. Die Nachteile der Methode sind die relativ geringe Empfindlichkeit sowie die Unmöglichkeit, zwischen verschiedenen Fluornukleotiden zu differenzieren. Ferner können die Endprodukte der zytotoxischen Aktion des 5-FU, das sind die Komplex bestehend aus Fluordesoxyuridinmonophosphat, Thymidilatsynthetase und Tetrahydrofolsäure sowie das in die RNA eingebaute FUTP, nicht nachgewiesen werden.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • R. Tausch-Treml
    • 1
  • F. Baumgart
    • 1
  • D. Ziessow
    • 1
  • P. Köpf-Maier
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations