Advertisement

Untersuchungen mit dem Holmium: YAG Laser an Amboß und Steigbügel

  • Ch. P. Hommerich
  • St. Hessel
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie book series (VBDG HNO, volume 1991 / 2)

Zusammenfassung

Für die Mittelohrchirurgie, insbesondere die Stapes-Chirurgie, sind bisher verschiedene Lasertypen sowohl experimentell als auch klinisch angewendet worden. Bei Arbeiten an der Steigbügelfußplatte eignen sich insbesondere Laser, die eine hohe Wasserabsorption besitzen und gleichzeitig gute Knochenabtragungseigenschaften aufweisen. Auf die gute Knochenablation des Erbium- und des Holmiumlasers wurde von R. C. Nuss und Mitarbeitern (1988) aus Boston aufmerksam gemacht. Mit dem Holmium: YAG-Laser (Wellenlänge 2,1 μm) führten wir in vitro Experimente an frisch entnommenen menschlichen Ambossen und Steigbügeln durch. Die verwendete Pulsenergie betrug bis zu 250 mJ, die Wiederholungsrate 1 Hz und die Pulsdauer ca. 250 μs. Das Transmissionssystem bestand aus einer Quarzglasfaser mit 200 μm Kerndurchmesser. Temperaturmessungen wurden am Knochen selbst und unter der Steigbügelplatte mit einem Mikrothermoelement und Computerauswertung durchgeführt.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Ch. P. Hommerich
    • 1
    • 2
  • St. Hessel
    • 1
    • 2
  1. 1.DüsseldorfDeutschland
  2. 2.MünchenDeutschland

Personalised recommendations