Advertisement

Lokalisation und Struktur des kochleären ANP-Rezeptors und seines second messengers cyclo GMP

  • T. Koch
  • B. Gloddek
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie book series (VBDG HNO, volume 1991 / 2)

Zusammenfassung

Die lokale Verteilung des Rezeptors für das Hormon ANP (Atriales Natriuretisches Peptid) und sein Signaltransduktionsweg im Innenohr wurde histochemisch an Gefrierschnitten aus der Cochlea von Meerschweinchen und biochemisch an isolierten Membranen aus der Stria vascularis untersucht. Nach in vitro Markierung der ANP-Rezeptoren mittels 125J-ANP in Gefrierschnitten der Cochlea sahen wir lichtmikroskopisch, in Übereinstimmung mit den Ergebnissen von Lamprecht und A. Meyer zum Gottesberge (1988, Arch Otorhinolaryngol 245:300), eine kräftige spezifische Markierung von Stria vascularis und Prominentia spiralis aller Windungen der Cochlea, sowie geringer auch im Bereich des Limbus spiralis. Im Vergleich zu den negativen Kontrollen fand sich nur eine unspezifische Markierung von Cortiorgan, Reißner’scher Membran und Tektorialmembran. Auch im Vestibularorgan und Saccus endolymphaticus konnten wir keine spezifische Rezeptormarkierung sicher nachweisen.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • T. Koch
    • 1
  • B. Gloddek
    • 1
  1. 1.HannoverDeutschland

Personalised recommendations