Einfluß der Schallrichtung auf die Colliculus-inferior-Antwort bei binaural evozierten Hirnstammpotentialen

  • R. Dronse
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie book series (VBDG HNO, volume 1991 / 2)

Zusammenfassung

Beim Richtungshören werden interaurale Zeit- und Intensitätsdifferenzen vom Gehirn ausgewertet. Während man in früheren audiometrischen Verfahren die Genauigkeit der Schallokalisation zur zentralen Hördiagnostik verwendete, wurden bei 12 normalhörenden Versuchspersonen die akustisch evozierten Hirnstammpotentiale unter binauraler Stimulation abgeleitet. Mit Hilfe des „elektronischen Richtungsmischpultes“ ließ sich eine Drehung der Schallquelle in der Horizontalebene digital stimulieren. Dieses System bildet mittels elektronischer Filter die Übertragungsfunktion des Außenohres nach, so daß aus einem Signal (Klick) zwei Ohrsignale mit den physiologischen Laufzeitund Pegeldifferenzen abgeleitet werden können.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • R. Dronse
    • 1
  1. 1.EssenDeutschland

Personalised recommendations