Rechtsgrundlagen der forensischen Begutachtung in Österreich

  • Christel Frank
  • Gerhart Harrer
Part of the Forensia-Jahrbuch book series (FORENSIA, volume 1)

Zusammenfassung

Die Grundlagen der forensischen Psychiatrie in der Bundesrepublik Deutschland und in Österreich, v. a. in bezug auf die Psychopathologie, Diagnostik, Systematik, Terminologie und Therapie, unterscheiden sich nicht mehr voneinander als etwa die diesbezüglichen Lehrmeinungen der einzelnen psychiatrischen Schulen in den beiden Ländern. Relevante Unterschiede bestehen lediglich hinsichtlich der Rechtsgrundlagen, von denen der Sachverständige auszugehen hat.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Foregger E, Serini E (Hrsg) (1988) Strafgesetzbuch (StGB), 4. Aufl. Manz, WienGoogle Scholar
  2. Jesionek U, Held K (Hrsg) (1989) Jugend-Gerichtsgesetz 1988. Juridica, WienGoogle Scholar
  3. Zipf H (1978) Juridische Aspekte der verminderten Zurechnungsfähigkeit. Forensia 2:4–10Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin Heidelberg New York 1990

Authors and Affiliations

  • Christel Frank
  • Gerhart Harrer

There are no affiliations available

Personalised recommendations