Advertisement

Häufige Fehler bei der antibiotischen Therapie

Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin book series (VDGINNERE, volume 95)

Zusammenfassung

Entsprechend dem Postulat von Paul Ehrlich sollen Antibiotika selektiv gegen bakterielle Infektionserreger eingesetzt werden unter weitgehender Schonung des Gesamt-organismus und der körpereigenen Bakterienflora. Eine rationale Antibiotika-Therapie beruht auf den Parametern der Mikrobiologie, der Pharmakokinetik, der Wirksam-keit, der Verträglichkeit, der Akzeptanz durch den Patienten und in vermehrtem Umfang heute auch auf Kostenüberlegungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Kemmerich B, Brückner R, Lode H (1983) Infektionstherapie in der Praxis. Dtsch Med Wochenschr 108:1978–1982CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Klastersky J (1983) Empiric treatment of infections in neutropenic patients with cancer. Rev Infect Dis 5:S21–S30PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Kunin CM (1985) Problems in antibiotic dosage. In: Mandell, Douglas, Bennet (eds) Principles an practice of infectious diseases, 2nd edn. Wiley, New York, pp 301–307Google Scholar
  4. 4.
    Lode H, Schröder R (1987) Medikamentöse Therapie und Prophylaxe der infektiösen Endokarditis. In: Maisch B (Hrsg) Infektiöse Endokarditis. Perimed, Erlangen, S 178–203Google Scholar
  5. 5.
    Reese RE, Betts RF (1986) Antibiotic use. In: Reese RE, Douglas RG (eds) A practical approach to infectious diseases. Little Brown, Boston, pp 579–679Google Scholar
  6. 6.
    Wilson WR (1986) Antimicrobial therapy of infective endocarditis. In: Peterson PK, Verhoef J (eds) The antimicrobial agents annual 1. Elsevier, Amsterdam, pp 420–435Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • H. Lode
    • 1
  1. 1.Medizinische KlinikKlinikum Steglitz der Freien Unversität BerlinDeutschland

Personalised recommendations