Advertisement

EVA und ATAM — zwei einfache Verfahren zur computerunterstützten Plausibilitätskontrolle im medizinischen Laboratorium

  • Albert J. Porth
Conference paper
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 64)

Zusammenfassung

Die computerunterstützte Plausibilitätskontrolle im medizinischen Laboratorium ist eine wesentliche Komponente in einem Labor-Informations-System zum Erkennen von Fehlern, dient aber auch als Hinweis auf seltene Befundkonstellationen. Bisher eingesetzte Verfahren sind z.B. die Extremwert-, Konstellations- und Trendkontrolle (z.B. „Delta-Check“). Ihre Grenzwerte zur Auslösung einer Warnung sind entweder aufgrund statistischer Untersuchungen an einer größeren Datenmenge oder durch grobes Abschätzen zu ermitteln (1,2).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. (1).
    PORTH, A. J.: Untersuchungen und Verfahren zur Plausibilitätskontrolle im computerunterstützten klinisch-chemischen Laboratorium, Habilitationsschrift Medizinische Hochschule Hannover 1976.Google Scholar
  2. (2).
    BÜTTNER, J., PORTH, A. J.: Plausibilitätskontrolle: Grundsätzliche Aspekte und praktische Anwendungsmöglichkeiten; Vortrag im wissenschaftlichen Teil der ANALYTIKA ‘82 in München, April 1982.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • Albert J. Porth
    • 1
  1. 1.Medizinische Hochschule HannoverHannover 61Deutschland

Personalised recommendations