Advertisement

Natürlicher Krankheitsverlauf rezidivierender Harnwegsinfekte bei Frauen: Langzeitbeobachtungen an 201 Patientinnen

  • H. Huland
  • R. Busch
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Urologie book series (VBDGUROLOGIE, volume 36)

Zusammenfassung

Wir betreuen seit nunmehr 10 Jahren Patienten mit Harnwegsinfekten. 201 dieser 213 Patientinnen (= 94%) haben rezidivierende, d.h. stets neu aszendierende Infekte. Es handelt sich ausschließlich um Mädchen. Diese Patientinnen haben wir, wie bereits von Dr. Busch ausgeführt, alle mindestens 2, maximal 10 Jahren, im Mittel 4 Jahre prospektiv betreut, wobei wir unabhängig von der Symptomatik alle 4 bis 6 Wochen den Harn bakteriologisch überprüft haben und viele der nachgewiesenen Harnwegsinfekte, nämlich 725, nach der Methode von Fairley lokalisiert haben. Da Symptome allein, wie wir gerade gehört haben, keinen sicheren Rückschluß zulassen, ob die Nieren beim Harnwegsinfekt beteiligt sind oder nicht, liegt der besondere Wert dieser Studie in der eindeutigen Infektlokalisation. Da ferner 60% aller Infekte asymptomatisch sind, war es wichtig, regelmäßige Urinkontrollen durchzuführen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1985

Authors and Affiliations

  • H. Huland
    • 1
  • R. Busch
  1. 1.Urologische Universitätsklinik EppendorfHamburg 20Deutschland

Personalised recommendations