Advertisement

Palliative Ureterocystoneostomie in ein intraperitoneales Blasenhorn bei malignen Harnleiterobstruktionen. Eine Alternative zur Urostomie

  • M. Praetorius
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Urologie book series (VBDGUROLOGIE, volume 36)

Zusammenfassung

Die postrenale Oligoanurie bei Tumorrezidiven mit retroperitonealer Carcinose wirft immer wieder die Frage auf: innere Schienung durch Pigtail-Katheter -was häufig nicht mehr gelingt -, perkutane Nephrostomie, offene transrenale Nierenfistel oder Ureterhautfistel. Besonders die immer weit dorsal gelegene perkutane Nephrostomie stellt — wenn sie zur Dauerlösung geworden ist — für den Tumorkranken eine erhebliche Belastung dar. Wir versuchen deshalb, eine Urostomie zu vermeiden, wenn bei intakter Blasenfunktion die Möglichkeit der intraperitonealen Ureterocystoneostomie besteht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Kishev SV (1980) Bilateral ureteral obstruction from metastatic lesion following abdominoperineal resection of the rectum: A method for unilateral bypass of the obstruction. NUA: 1, 78Google Scholar
  2. 2.
    Turner-Warwick R, Worth PHL (1969) The psoas bladderhitch procedure for the replacement of the lower third of the ureter. Brit J Urol 41: 701CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Witzel O (1896) Extraperitoneale Uretero-Cystoneostomie mit Schrägkanalbildung. Zbl Gynäk 20: 289Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1985

Authors and Affiliations

  • M. Praetorius
    • 1
  1. 1.Urologische Klinik PlaneggPlaneggDeutschland

Personalised recommendations