Advertisement

Glanz und Elend des Reduktionismus in den biologischen Wissenschaften

  • Herbert Schriefers
Part of the Veröffentlichungen aus der Forschungsstelle für Theoretische Pathologie der Heidelberger Akademie der Wissenschaften book series (VERÖFF PATHOL)

Zusammenfassung

Wir hören immer wieder bewegte und bewegende Zweifel laut werden an der Methode, die sich vermesse, das Lebendige zu erkennen und zu beschreiben, indem sie nach mutwilliger Zerstörung des geistigen Bandes den Teilen zu Leibe rücke unter der Devise: Das Gesamtbild, sei es das der Zelle, das des Menschen, das der Welt, gebe sich um so besser zu erkennen, zu durchschauen und zu umfassen, je tiefer man in die Details hinabsteige, je näher man den Elementen rücke, je schärfer man sie vom Ensemble absetze, je genauer man sie ausmesse. „Die Naturwissenschaftler“, hört man, „führen sich auf wie die Kinder.“

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Einstein, A.: Zitiert nach Weisskopf, V. F.: The significance of science. Science 176: 138–146 (1972)CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Diepgen, P.: Geschichte der Medizin, Bd. 2, 2. Hälfte; S. 68. de Gruyter, Berlin 1955Google Scholar
  3. 3.
    Bacon, F.: Zitiert nach Friedell, E.: Kulturgeschichte der Neuzeit, Bd. 1; S. 393/94. Beck, München 1927Google Scholar
  4. 4.
    Stegmüller, W.: Moderne Wissenschaftstheorie. Ein Überblick. Teil II: Theorie der empirischen Wissenschaften. Naturwiss. 66: 438–445 (1979)CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Sitte, P.: Unterwegs zu einem Weltbild der Naturwissenschaften. Naturwiss. 66: 273–278 (1979)CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Lorenz, K.: Die Rückseite des Spiegels. Versuch einer Naturgeschichte menschlichen Erkennens. Piper, München-Zürich 1973Google Scholar
  7. 7.
    Riedl, R.: Biologie der Erkenntnis. Parey, Hamburg-Berlin 1980Google Scholar
  8. 8.
    Schiller, F. von: Das Ideal und das Leben. Schillers Werke, erster Teil; S. 91. Deutsches Verlagshaus Bong & Co, Berlin-Leipzig-Wien-Stuttgart 1907Google Scholar
  9. 9.
    Popper, K. R.: Objektive Erkenntnis. Ein evolutionärer Entwurf. VII. Die Evolution und der Baum der Erkenntnis; S. 283–312. Hoffmann u. Campe, Hamburg 1974Google Scholar
  10. 10.
    Xenophanes: Zitiert nach Popper, K. R.: Von den Quellen unseres Wissens und unserer Unwissenheit. Mannheimer Forum 1975/76; S. 9–52; Studienreihe Boehringer, MannheimGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  • Herbert Schriefers

There are no affiliations available

Personalised recommendations