Advertisement

Verbrennung und Brennstoffe

Chapter
  • 75 Downloads

Zusammenfassung

Unter Verbrennung versteht man in der Technik die chemische Reaktion zwischen einem Brennstoff und Sauerstoff, im allgemeinen mit dem Sauerstoff der Luft. Als Brennstoffe haben für den Glasschmelzofen nur die flüssigen und gasförmigen Brennstoffe Bedeutung, die aus Kohlenwasserstoffen H2, CO, CH4, C3H8, CmHn bestehen. Als brennbare Verunreinigung ist der Schwefel zu erwähnen. Alle Verbrennungsrechnungen basieren daher auf den Verbrennungsgleichungen der genannten Gase und Verbindungen. Die Ausgangsund Endverbindungen sind in Tabelle 11.1 zusammengestellt. Zur Berechnung müssen die Molmassen der in Frage kommenden Verbindungen beachtet werden. Sie sind in Tabelle 11.2 zusammengestellt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Gumz, W.: Kurzes Handbuch der Brennstoff- und Feuerungstechnik. Berlin, Göttingen, Heidelberg: Springer 1962Google Scholar
  2. 2.
    Günther, G.: Verbrennung und Feuerungen. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1974CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    o. Verf.: Koppers Handbuch der Brennstofftechnik. 3. Aufl. Essen: Heinrich Koppers GmbH 1953Google Scholar
  4. 4.
    Laurien, H. (Hrsg.): Taschenbuch Erdgas, 2. Aufl. München, Wien: Oldenbourg 1970Google Scholar
  5. 5.
    Oldenburg, G.: Propan-Butan. Eigenschaften und Anwendungsgebiete der Flüssiggase, 2. Aufl. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1966Google Scholar
  6. 6.
    Hansen, W: Ölfeuerungen. Brennstoff, Technische Einrichtungen, Anwendungen, 2. Aufl. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1970Google Scholar
  7. 7.
    Zabedakis, M. G.: Flammability characteristics of combustible gases and vapours. Bureau of Mines Bull. 627, Washington 1965Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin, Heidelberg 1984

Authors and Affiliations

  1. 1.Deutsche Glastechnische GesellschaftFrankfurt a. MainDeutschland

Personalised recommendations