Advertisement

Klinische Pharmakologie von Propafenon

  • H. Neuss
  • M. Schlepper
Conference paper

Zusammenfassung

Teilaspekte der klinischen Pharmakologie von Propafenon werden bereits in anderen Referaten dieses Symposiums dargestellt. Der vorliegende Beitrag soll sich daher auf eine Diskussion klinisch-elektrophysiologischer Befunde sowie auf Fragen zur klinischen Wirkung und dem Auftreten von Nebenwirkungen beschränken.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Aldor E, Heeger H (1976) Propafenon — ein neues Antiarrhythmikum. Dtsch Med Wochenschr 101: 1318PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. Baedeker W, Wirtzfeld A, Sack D, Oversohl K (1977) Die antiarrhythmische Wirkung von Propafenon bei ventrikulären Tachykardien. Herz Kreislauf 9: 348Google Scholar
  3. Beck OA, Witt E, Hochrein H (1975) Der Einfluß des Antiarrhythmikums Propafenon auf die intrakardiale Erregungsleitung. Z Kardiol 64: 179PubMedGoogle Scholar
  4. Beck OA, Abdulla S, Hochrein H (1977) Wirkung und Dosis-Wirkungs-Beziehung von Propafenon nach peroraler Anwendung. In: Hochrein H, Hapke H-J, Beck OA (Hrsg) Fortschritte in der Pharmakotherapie von Herzrhythmusstörungen. Fischer, StuttgartGoogle Scholar
  5. Beck OA, Lehmann H-U, Hochrein H (1978) Propafenon und Lidoflazin bei chronischem Vorhofflimmern und -flattern. Dtsch Med Wochenschr 103: 1068PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. Breithardt G, Seipel L, Höhfeld E, Both A, Loogen F (1975) Pharmakologische Beeinflussung der “sinu-atrialen Leitungszeit” und der Sinusknotenautomatie beim Menschen. Z Kardiol 64: 895PubMedGoogle Scholar
  7. Breithardt G, Seipel L, Abendroth RR, Loogen F (1980) Serial electrophysiological testing of antiarrhythmic drug efficacy in patients with recurrent ventricular tachycardia. Eur Heart J 1: 11PubMedGoogle Scholar
  8. Fischer G, Seipel L (1977) Klinische Erfahrung mit der oralen Propafenon-Therapie. In: Hochrein H, Hapke H-H, Beck OA (Hrsg) Fortschritte in der Pharmakotherapie von Herzrhythmusstörungen. Fischer, StuttgartGoogle Scholar
  9. Ivancic R, Goldner V (1977) Propafenon in der Therapie der Extrasystolien — unsere Erfahrungen. In: Hochrein H, Hapke H-H, Beck OA (Hrsg) Fortschritte in der Pharmakotherapie von Herzrhythmusstörungen. Fischer, StuttgartGoogle Scholar
  10. Klein G, Wirtzfeld A, Schlegel J, Himmler C, Neiß A (1980) Antiarrhythmika bei chronischer ventrikulärer Extrasystolie. Dtsch Med Wochenschr 105: 189PubMedCrossRefGoogle Scholar
  11. Koch R (1977) Zur Propafenon-Wirkung bei ventrikulärer Arrhythmie. In: Hochrein H, Hapke H-H, Beck OA (Hrsg) Fortschritte in der Pharmakotherapie von Herzrhythmusstörungen. Fischer, StuttgartGoogle Scholar
  12. Neuss H, Mitrovic V, Schlepper M, Thormann J (1979) Propafenon bei supraventrikulären Tachykardien durch Re-entry in der AV-Region. Z Kardiol 68: 256Google Scholar
  13. Petri H, Kafka W, Rudolph W (1978) Der Einfluß von Propafenon auf das akzessorische Bündel (AB) bei Patienten mit WPW-Syndrom. Z Kardiol [Suppl] 5: 50Google Scholar
  14. Rutsch W (1978) Beeinflussung der ventrikulären Extrasystolie durch Propafenon. Herz Kreislauf 10: 183Google Scholar
  15. Seipel L, Breithardt G, Both A (1975) Elektrophysiologische Effekte der Antiarrhythmika Disopyr-amid und Propafenon auf das menschliche Reizleitungssystem. Z Kardiol 64: 731PubMedGoogle Scholar
  16. Theisen F, Theisen K, Jahrmärker H, Rackwitz R (1977) Elektrophysiologische und therapeutische Beobachtungen bei lebensbedrohlichen Tachykardien. Z Kardiol [Suppl] 4: 39Google Scholar
  17. Wiebringhaus E, Seipel L, Breithardt G (1978) Antiarrhythmische Therapie beim WPW-Syndrom mit Propafenon. Z Kardiol [Suppl] 5: 49Google Scholar
  18. Wieser H, Philippi M, Schuler CF (1979) Die antiarrhythmische Wirkung von Propafenon bei stabiler ventrikulärer Extrasystolie. Herz Kreislauf 11: 71Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1983

Authors and Affiliations

  • H. Neuss
  • M. Schlepper

There are no affiliations available

Personalised recommendations