Das Warteschlangen-Modell

  • Clemens E. M. Dietrich
  • Peter Walleitner
Conference paper
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 34)

Zusammenfassung

Der Übergang von der phänomenologischen Beschreibung zur quantitativen Erfassung des Warteschlangenprozesses stellt — wie bei allen mathematischen Modellen — eine Abstraktion dar. Dieser Abstraktionsvorgang ist leider stets mit einem Verlust an Anschaulichkeit verbunden. Dieser Verlust an Anschaulichkeit wird etwas gemildert durch die gleichzeitige Vereinfachung der Wirklichkeit, die beim Modellbau vorgenommen wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1982

Authors and Affiliations

  • Clemens E. M. Dietrich
    • 1
  • Peter Walleitner
    • 2
  1. 1.Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbHOttobrunnDeutschland
  2. 2.Departamento de Información y SistemasUniversidad del ValleCaliKolumbien

Personalised recommendations