Diskussionsbeitrag zum Thema Datenschutz in der medizinischen Informatik

  • Günter Pfaff
Conference paper
Part of the Medizinische Informatil und Statistik book series (MEDINFO, volume 14)

Zusammenfassung

In der Diskussion über das Bundesdatenschutzgesetz entsteht oft der Eindruck, erst das BDSG habe der Datenverarbeitung in der Medizin Schranken auferlegt. Das ist sicher nicht richtig: das BDSG stellt lediglich ein ‘Auffanggesetz’ ([1] Einf. Rdn. 23) für Fälle dar, in denen der Umgang mit personenbezogenen Daten nicht durch andere Rechtsvorschriften erlaubt ist (vgl. hierzu näher [1] Rdn. 4 f. zu § 3 BDSG; [2] Rdn. 2 ff. zu § 3 BDSG). Für den Bereich der Medizin gibt es eine ganze Reihe solcher Rechtsvorschriften, die aus Platzgründen hier nicht aufgeführt werden können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. (1).
    Auernhammer, H.: Bundesdatenschutzgesetz: Kommentar -1. Aufl.-Köln-Berlin-Bonn-München: Carl Heymanns Verlag 1977Google Scholar
  2. (2).
    Simitis, S., Dammann, U., Mallmann, O., Reh, H.: Kommentar zum Bundesdatenschutzgesetz -I.Aufl.-Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft 1978Google Scholar
  3. (3).
    Neue Juristische Wochenschrift, S. 278 (1958)Google Scholar
  4. (4).
    Laufs, A.: Arztrecht -2., verb.u.erw.Auf.-München: Beck 1978Google Scholar
  5. (5).
    § 3o Abs. 2 Kammergesetz Baden-WürttembergGoogle Scholar
  6. (6).
    Art. 18 Abs. 1 Nr. 3 Kammergesetz BayernGoogle Scholar
  7. (7).
    § 25 Nr. 2 Heilberufsgesetz BremenGoogle Scholar
  8. (8).
    § 19 Nr. 3 Heilberufsgesetz HessenGoogle Scholar
  9. (9).
    § 24 Nr. 3 1. Heilberufsgesetz Nordrhein-WestfalenGoogle Scholar
  10. (10).
    § 18 Nr. 3 Ärztekammergesetz SaarlandGoogle Scholar
  11. (11).
    § 26 Nr. 3 Ärztekammergesetz Schleswig-HolsteinGoogle Scholar
  12. (12).
    § 7 Abs. 1 Berufsordnung der LÄK Baden-WürttembergGoogle Scholar
  13. (13).
    § 8 Abs. 1 Berufsordnung für die bayerischen ÄrzteGoogle Scholar
  14. (14).
    § 6 Abs. 1 Berufsordnung für die Ärzte der ÄK BerlinGoogle Scholar
  15. (15).
    § 7 Abs. 1 Berufsordnung der ÄK NiedersachsenGoogle Scholar
  16. (16).
    § 8 Abs. 2 Berufsordnung der ÄK NordrheinGoogle Scholar
  17. (17).
    § 8 Abs. 2 Berufsordnung der ÄK Westfalen-LippeGoogle Scholar
  18. (18).
    § 8 Abs. 1 Berufsordnung der ÄK Rheinland-PfalzGoogle Scholar
  19. (19).
    § 8 Abs. 1 Berufsordnung der ÄK SaarlandGoogle Scholar
  20. (20).
    § 7 Abs. 1 Berufsordnung der ÄK HessenGoogle Scholar
  21. (21).
    § 8 Abs. 1 Berufsordnung für die Ärzte Schleswig-HolsteinsGoogle Scholar
  22. (22).
    § 14 Hessisches Krankenhausgesetz v. 4.4.1973, Gesetz-und Verordnungsblatt für das Land Hessen, Teil 1, S. 147 (1973)Google Scholar
  23. (23).
    Art. 13 Bayerisches Krankenhausgesetz vom 21.6.1974, Bayerisches Gesetz-und Verordnungsblatt Nr. 14/1974, S. 258Google Scholar
  24. (24).
    Schmidt, G.: Bekanntgabe von Eintragungen im Leichenschauschein Deutsche Medizinische Wochenschrift, 99: 312 (1974)Google Scholar
  25. (25).
    Macleod, M.: Death Certificates British Medical Journal, 1: 123 (1969)Google Scholar
  26. (26).
    Sasse, Ch., Abel, R.: Der Umfang des Auskunftsanspruchs nach dem Bundesdatenschutzgesetz Neue Juristische Wochenschrift, 32: 352 (1979)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1979

Authors and Affiliations

  • Günter Pfaff

There are no affiliations available

Personalised recommendations