Die Klebe-Orchidopexie — eine neue Methode der Hodenfixierung bei Kryptorchismus

  • Lothar Weissbach
  • Klaus Medenbach
Conference paper
Part of the Verhandlungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Urologie book series (VBDGUROLOGIE, volume 25)

Zusammenfassung

Bei Organopexien wurde in letzter Zeit häufiger Gewebeklebstoff angewendet. Milz, Leber, Darm, Niere und Ureter konnten unter Ausnutzung der adhäsiven Eigenschaften von Cyanoacrylaten in die gewünschte Position gebracht werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Hecker, W.Ch.: Münch, med. Wschr. 113, 1125 (1971)Google Scholar
  2. 2.
    Hecker, W.Ch.: Med. Weh 23, 1476 (1972)Google Scholar
  3. 3.
    Hecker, W. Ch., Hienz, A. H., Mengel, W.: Dtsch. med. Wschr. 97, 1325 (1972)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Kelämi, A., Fiedler, U., Waiden M.: Verh. Ber. Dtsch. Ges. Urol. 24, 400 (1973).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1974

Authors and Affiliations

  • Lothar Weissbach
    • 1
  • Klaus Medenbach
    • 1
  1. 1.Urologische Univ.-KlinikBonn-VenusbergDeutschland

Personalised recommendations