Advertisement

Entwicklungstendenzen in der mathematischen Optimierung, aufgezeigt an Beispielen der neueren Literatur

Conference paper
Part of the Lecture Notes in Operations Research and Mathematical Systems book series (LNE, volume 50)

Zusammenfassung

Den Kennern der mathematischen Optimierung ist klar, daß man den Stand ihrer Disziplin nach der eher stürmischen Entwicklung in den letzten zwei Jahrzehnten weder in einem halbstündigen Referat noch auf einer entsprechend beschränkten Seitenzahl auch nur annähernd vollständig umreißen kann. Demzufolge verzichte ich bewußt auf jeden Versuch, Vollständigkeit in der Darstellung des gegenwärtigen Standes der mathematischen Programmierung auch nur näherungsweise zu erreichen, und möchte statt dessen den mit der Materie nicht vertrauten Leser mit Problemen und Ergebnissen einiger weniger Publikationen der jüngsten Zeit (ab 1969) bekannt machen, die meiner Meinung nach sowohl auf den Stand der Disziplin als auch auf die Entwicklungstendenzen schließen lassen. Ebenso verzichte ich bewußt auf den Versuch einer vollständigen Bibliographie (die wohl länger wäre als dieser Artikel), zumal da jüngst ein sehr umfangreiches Schriftenverzeichnis von Künzi und Oettli [1] veröffentlicht wurde. Ferner sind bewußt die Teilgebiete der mathematischen Optimierung nicht besonders erwähnt, in denen man unter Ausnutzung spezieller Strukturen auch spezielle Theorien und Methoden entwickeln konnte, z.B. Spieltheorie, Kontrolltheorie, dynamische Programmierung, Optimierung auf Graphen, ganzzahlige Optimierung, stochastische Programmierung u.a.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Künzi, H.P. und Oettli, Nichtlineare Optimierung, Lecture Notes, Bd. 16, Springer 1969Google Scholar
  2. 2.
    Ritter, K. Dual Nonliner Programming Problems in Partially Ordered Spaces, Z. Wahrscheinlichkeitstheorie verw. Geb., 14, 257–263 (1970)CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Vogel, W. Duale Optimierungsaufgaben und Sattelpunktsätze, Unternehmensforschung, Bd. 13. 1–28 (1969)Google Scholar
  4. 4.
    Zangwill, W.I. Convergence Conditions for Nonlinear Programming Algorithms, Man. Sci., vol. 16, 1–13 (1969)Google Scholar
  5. 5.
    Lootsma, P.A. Boundary Properties of Penalty Functions for Constrained Minimisation, Dissertation, Eindhoven, 1970Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1971

Authors and Affiliations

  • P. Kall

There are no affiliations available

Personalised recommendations