Impulszählung

  • Lorenz Borucki
  • Joachim Dittmann

Zusammenfassung

Die Impulszählung nimmt in der digitalen Meßtechnik einen breiten Raum ein. Von den zur Impulszählung bekannt gewordenen Schaltungen sollen hier nur diejenigen mit bistabilen Transistorkippstufen erwähnt werden, da diese gegenüber anderen Schaltungen die größere Bedeutung gewonnen haben. Hinsichtlich Schaltungen mit Magnetkernen, Tunneldioden, Parametrons und gasgefüllten Röhren sei auf die Spezialliteratur verwiesen [1–3].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur zu Kapitel 4

  1. 1.
    Millmann, J., Taub, H.: Pulse and Digital Circuits, New York: McGraw-Hill 1956, 34.Google Scholar
  2. 2.
    Hölzer, E., Holzwarth, A.: Theorie und Technik der Pulsmodulation, Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer 1957, 173.Google Scholar
  3. 3.
    Steinbuch, K.: Taschenbuch der Nachrichtenverarbeitung, Berlin/Heidel-berg/New York: Springer 1967, 501 ff.MATHGoogle Scholar
  4. 4.
    Fleischhammer, W.: Eine Systematik der zusammengesetzten bistabilen Kippstufen. Elektron. Rechenanl. 10 (1968) 34–40.Google Scholar
  5. 5.
    Lagemann, K.: Ein Vorschlag zur Darstellung asynchron betriebener JK-Flipflops. Elektron. Rechenanl. 10 (1968) 171–176.Google Scholar
  6. 6.
    Phisteb, M.: Logical Design of Digital Computers, New York: Wiley 1958.Google Scholar
  7. 7.
    Weber, W.: Einführung in die Methoden der Digitaltechnik. AEG Handbuch Nr. 6 (1968) 130–139.Google Scholar
  8. 8.
    Hillberg, W.: Das Zählen sehr schnell aufeinanderfolgender Impulse. NTZ 1 (1964) 24–34.Google Scholar
  9. 9.
    Haft, G.: Maschinelle Prüfzahlbestimmung. Elektronik 6 (1964) 167–170.Google Scholar
  10. 10.
    Ohnsorge, H.: Durch Schieberegister realisierbare redundante systematische Codes. Telefunken-Z. 40 (1967) 62–69.Google Scholar
  11. 11.
    Martin, A. J.: Pseudo-random Binary Sequences Can Fool the System. Electronics 42 (1969) 82–87.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 1971

Authors and Affiliations

  • Lorenz Borucki
    • 1
  • Joachim Dittmann
    • 2
  1. 1.Staatliche Ingenieurschule für MaschinenwesenKrefeldDeutschland
  2. 2.Wernerwerk für MeßtechnikSiemens AGKarlsruheDeutschland

Personalised recommendations