Advertisement

Tuberkulose

  • Helmut Vogt

Zusammenfassung

Die Wiedergabe eines Ölbildes von Theobald Chartrans (1849–1907) „Laennec auskultiert im Hôpital Necker einen Tuberkulösen“ möge in das Kapitel einführen. Zwar ist die Szene im zeitbedingten Stil pathetischer Historienmalerei gegeben — das Bild entstand um 1875 — doch milieugerecht und der Arzt portraitgenau. René Theophile Hyacinthe Laennec (1781–1826) konzentrierte sein Interesse, seit er 1816 Chefarzt des Hôpital Necker geworden war, auf die Krankheiten der Brust. Sein Lehrer Corvisart (1755–1821), der die Perkussion in Frankreich als klinische Untersuchungsmethode eingeführt, auch AuenbuggersInventum novum“ übersetzt und ausführlich kommentiert hatte (1808), mag hierfür von Einfluß gewesen sein, wie auch der Freund Gaspard Bayle (1774–1816), der die verschiedenen Arten der pathologisch anatomischen Veränderungen bei der Lungentuberkulose erstmalig präzise beschrieben hatte („Recherches sur la phthisie pulmonaire“ 1810). Die eigene Erfindung des von ihm so benannten Stethoskops half weiter. Zwar kannte er von Freund Bayle bereits die direkte (immédiate) Auskultation, doch wurde das Abhorchen durch Auflegen des Ohres auf die Brustwand des Kranken nur selten praktiziert. Man bedenke, daß damals Waschmaßnahmen vom Halse abwärts wenig üblich und viele Kranke voller Ungeziefer waren. Laennec hatte das Stethoskop aus einem zusammengerollten Papierblatt zu dem innen aufgebohrten Holzzylinder entwickelt. Auf dem Bilde will er dieses Modell — demonstrativ hingehalten — einem abgezehrten Schwindsuchtkranken auf die Brust setzen. Es mag für Laennec eine Routinebewegung gewesen sein. Seit Übernahme des Necker-Hospitals hatte er in glühendem Arbeitseifer die Phänomene der Auskultation an Herz-und Lungenkranken studiert, registriert und seine Beobachtungen bei Sektionen kontrolliert. 1819 erschien „De l’auscultation médiate“. Dann war der von jeher Kränkliche so erschöpft, daß er sich in seine ländliche Heimat, die Bretagne, zurückzog und für 2 Jahre aussetzen mußte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© J. F. Bergmann Verlag München 1980

Authors and Affiliations

  • Helmut Vogt
    • 1
  1. 1.FlensburgDeutschland

Personalised recommendations