Zusammenfassung

Dieser Vortrag handelt von der unbegrenzten menschlichen Fähigkeit zur Selbsttäuschung und Realitätsflucht, psychologisch, weniger abwertend formuliert, den „Abwehrmechanismen“ wie Verleugnung, Verdrängung, Verkehrung ins Gegenteil, Isolierung, Intellektualisierung, Projektion.

Literatur

  1. Goleman D (1991) Lebenslügen. Beltz-Verlag Weinheim BaselGoogle Scholar
  2. Leyendecker Ch (1992) Die Behinderung akzeptieren — oder ausblenden? Psychologie Heute, Januar 1992Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • R. Klassen

There are no affiliations available

Personalised recommendations