Zusammenfassende Schlußbemerkungen

  • Klaus Dietrich Bock

Zusammenfassung

Im ersten Teil dieses Buches wurde der Versuch unternommen, das Paradigmakonzept von T. S. Kuhn [64] auf die Medizin anzuwenden; ein etwas gewagter Versuch, weil im Gegensatz zu den Wissenschaften, an denen Kuhn seine Vorstellungen entwickelt hat, die Medizin eine praktische, eine Anwendungswissenschaft ist. Für diesen Versuch war es hilfreich, daß W. Stegmüller [105] die angeblichen „Rationalitätslücken“ bei Kuhn durch Verwendung des strukturali- stischen Theorienkonzepts von Sneed anstelle des in den Naturwissenschaften üblichen „Aussagenkonzepts“ von Theorien (d.h. eines Systems von Sätzen) behoben hat. Bei einer so komplexen Materie wie der Medizin mit einer großen Zahl von Basis- und Hilfswissenschaften mit jeweils wieder eigenen Theorien und Gesetzen ist das strukturalistische Theorienkonzept weitaus leichter anwendbar als das Aussagenkonzept.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • Klaus Dietrich Bock
    • 1
  1. 1.Kreuth/OberbayernGermany

Personalised recommendations