Adrenalektomie beim Phäochromozytom

  • P. K. Wagner
  • M. Rothmund
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 1993)

Zusammenfassung

Als Zugang zur Adrenalektomie beim Phäochromocytom wird die Laparotomie bevorzugt. So läßt sich die ganze Bauchhöhle zum Ausschluß von extra-adrenalen Phäochromozytomen (10%) revidieren. Der erste Schritt ist die frühe Ligatur der Nebennierenvene. Bei der rechtsseitigen Adrenalektomie läßt sich die Nebennierenvene nach Präparation der V. cava darstellen. Die linke Nebennierenvene mündet in die linke Nierenvene. Nach Versorgung der Venen kann der Tumor ohne besondere Gefahr einer Hochdruckkrise aus seinem Bett freipräpariert werden.

Schlüsselwörter

Adrenalektomie Phäochromozytom 

Adrenalectomy in Pheochromocytoma

Summary

In an operation for pheochromocytoma a transabdominal approach is preferred. The examination of the general abdominal cavity is necessary to exclude tumors extraadrenal in location (10%). The first step is the early ligation of the adrenal vein. In right adrenalectomy following dissection upward along the vena cava the adrenal vein can be safely exposed. The left adrenal vein can be seen entering the left renal vein. After isolation from the venous side of the circulation the process of freeing the gland from here bed can be proceed with less concern for the occurrence of paroxysms of hypertension.

Key words

Adrenalectomy Pheochromocytoma 

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • P. K. Wagner
    • 1
  • M. Rothmund
    • 1
  1. 1.KlinikumRosenheimDeutschland

Personalised recommendations