Advertisement

Die Erfolgsquote bei der Fibrinklebung des vorzeitigen Blasensprunges

  • D. Schander
  • U. Horn
  • R. Zapf
  • K. Schander
Conference paper

Zusammenfassung

Anläßlich der erfolgreichen Fibrinklebung eines vorzeitigen Blasensprunges in der 25. SSW mit der Geburt eines gesunden Kindes in der 34. Woche bei einer Patientin mit sehr ungünstigen Fertilitätschancen (3) wird die klinischce Relevanz dieser Behandlungsmethode überprüft. Dazu werden dieser Fall und 74 weitere Fälle aus der Literatur (1, 2) kritisch analysiert.

Literatur

  1. 1.
    Baumgarten, K., Moser, S.: The technique of fibrin adhesion for premature rupture of the membranes during pregnancy J. Perinat. Med. 14, 43–49, 1986PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Kubli, F., Schmidt, W., Gauwerky, J.: Fibrinklebung in der Frauenheilkunde u. Geburtshilfe Springer, Berlin Heidelberg 1987CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Zapf, R., Pediaditakis, D., Schander, K.: Fibrinklebung bei vorzeitigem Blasensprung Arch. Gynecol. Obstet. 245, 215–216, 1989CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • D. Schander
    • 1
  • U. Horn
    • 1
  • R. Zapf
    • 1
  • K. Schander
    • 1
  1. 1.Frauenklinik der Stadtkrankenhauses NeuwiedNeuwiedDeutschland

Personalised recommendations