Immunregulation bei gynäkologischen Operationen und Malignomen

  • K. Friese
  • H. Gallatti
  • F. Melchert
Conference paper

Zusammenfassung

Die Ausbildung einer spezifischen Immunreaktion benötigt stets eine Netzwerk regulatorischer Prinzipien wie die Induktion von Zytokinen und deren Interaktion mit Immunzellen. In der vorliegenden Arbeit wurden Teile des Zytokinnetzwerkes und der Regulationsmechanismus von Immunzellen untersucht, um immunologische Veränderungen beim operativen Trauma und einer Malignomerkrankung charakterisieren zu können. Insbesondere sollte geklärt werden, ob Dysregulationen der zytikone und Immunzellen bzw. deren Rezeptoren bei gynäkologischen Karzinomen und deren Operationen zu beobachten sind und ihnen eine prognostische Bedeutung zukommt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Friese,K., Wesch,D., Gallati,H., Kabelitz,D., melchert,F.: untersuchung zur zytokin-produk- tion bei Gynäkologischen karzinomen geburts. u Frauenheilk. 51, 178–181, 1991CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Gallati,H.: Interferone: A greatly simplified enzyme-immunological determination, using two monoclonal antibodies J. BioI. Chern. Clin. Biochem. 20,907–914, 1982Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • K. Friese
    • 1
  • H. Gallatti
    • 2
  • F. Melchert
    • 1
  1. 1.Universitäts-Frauenklinik MannheimMannheimDeutschland
  2. 2.Zentrale Forschungseinheit Hoffmann La RocheBaselSchweiz

Personalised recommendations