Advertisement

Kontrazeption junger Mädchen: Grundsätze der Beratung und spezifische Empfehlungen

  • J. Bitzer
Conference paper

Zusammenfassung

Folgende epidemiologische Fakten bilden die Rahmenbedingungen für die kontrazeptive Beratung Jugendlicher:

Rund ein Drittel der Mädchen unter 18 Jahren erleben den ersten Koitus früh mit einem wenig bekannten Partner, wobei 40 bis 60% keine zuverlässige Kontrazeption betreiben. Untersuchungen in verschiedenen Ländern lassen vermuten, daß 3 bis 5% der 14-jährigen und ca. 75% der 17-jährigen Mädchen Erfahrungen mit Geschlechtsverkehr haben (1, 2, 3).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Hanker, J.: Kontrazeption und Schwangerschaft bei Jugendlichen. Korasion 5, 1990, 10-11Google Scholar
  2. 2.
    Husslein, A.: Jugendsexualität. Fertilität 3, 1987, 82-86Google Scholar
  3. 3.
    Barron, S.L.: Sexual activity in girls under 16 years of age. Brit. J. Obstet. Gynecol. 93, 1986, 787-793Google Scholar
  4. 4.
    Kulig, J.W.: Adolescent contraception: an update Pediatrics Supplement, 1985, 675-679Google Scholar
  5. 5.
    Mall-Haefeli, M.: Sexualität und Kontrazeption in der Adoleszenz. Monatsschr. Kinderheilkunde 135, (1987), 380-386Google Scholar
  6. 6.
    Litt, I.F., Cuskey, W.R., R.und S.: Indentifying adolescents at risk for noncompliance with contraceptive therapy. J. Pediatrics 96,(4), 1980, 742-745CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Kantner, J.F., Zellnik, M.: Sexual experience of young unmarried women in the United States. Farn. Plann. Perspectives, 4, (1972), 9CrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Presser, H.: Early motherhood: Ignorance or bliss? Farn. Plann. Perspectives 6, 1974, 8CrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Finkel, L.M., Finkel, DJ.: Sexual and contraceptive Knowledge, attitudes and behavior of male adolescents. Farn. Plann. Perspectives 7,1975, 256-260CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • J. Bitzer
    • 1
  1. 1.Kantonsspital BaselUniversitäts-FrauenklinikBaselDeutschland

Personalised recommendations