Advertisement

Osteomyelitistherapie — Stellenwert der Vascularisationsverbesserung durch Muskellappen

  • R. Ketterl
  • R. Ascherl
  • A. M. Feller
  • B. Stübinger
  • G. Blümel
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 92)

Zusammenfassung

Die Häufigkeit einer posttraumatischen Osteomyelitis nach offenen Frakturen wird mit 10–25% angegeben und steht vor allem im Zusammenhang mit der lokalen Durchblutungsstörung des Knochens und der Weichteile [4]. Im avitalen und minderperfundierten Gewebe können die Abwehrvorgänge des Organismus nicht in gewohnter Weise vonstatten gehen, und zudem stellen diese Gewebeanteile eine optimale Voraussetzung für die Vermehrung von Mikroorganismen dar.

Value of the Improvement of the Vascularisation by a Muscle Flap in the Treatment of Osteomyelitis

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Chang N, Mathes St (1982) Comparison of the effect of bacterial inoculation in musculocutaneous and random-pattern flaps. Plast Reconstr Surg 70: 1–6PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Fisher J, Wood M (1984) Quantitation of bone revascularisation by musculocutaneous and cutaneous flaps using a methyl-methacrylate bone cookie. Plast Res Council of the A.S.P.R.S., DetroitGoogle Scholar
  3. 3.
    Gottrup F, Firmin R, Hunt TK, Mathes SJ (1984) The dynamic properties of tissue oxygen in healing flaps. Surgery 95: 527–536PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Hörster G (1986) Ätiologie und Pathophysiologie der posttraumatischen Knocheninfektion. Unfallchirurgie 12: 93–97PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Mathes SJ, Alpert BS, Chang N (1982) Use of muscle flaps in chronic osteomyelitis: Experimental and clinical correlation. Plast Reconstr Surg 69: 815–828PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • R. Ketterl
    • 1
    • 5
  • R. Ascherl
    • 2
  • A. M. Feller
    • 3
  • B. Stübinger
    • 3
  • G. Blümel
    • 4
  1. 1.Abteilung für UnfallchirurgieKreiskrankenhaus TraunsteinDeutschland
  2. 2.Orthopädische KlinikTechnische Universität MünchenDeutschland
  3. 3.Chirurgische KlinikTechnische Universität MünchenDeutschland
  4. 4.Institut für Experimentelle ChirurgieTechnische Universität MünchenMünchenDeutschland
  5. 5.Abteilung für UnfallchirurgieKreiskrankenhaus TraunsteinTraunsteinBundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations