Advertisement

Zyklisch-dynamische Erklärungsansätze für industrielle Standortentscheidungen

  • Harald Bathelt
Chapter
  • 46 Downloads

Zusammenfassung

Die Unvereinbarkeit aktueller Standortentscheidungen mit der traditionellen Standorttheorie hatte zur Folge, daß Schlüsseltechnologie-Industrien als Footloose-Industrien ohne Standortbindung bezeichnet wurden. Anstatt die überkommenen Erklärungsansätze zu überdenken oder zu erneuern, wurden Industriegruppen, auf die das alte Paradigma nicht zutraf, aus der Standortanalyse ausgeschlossen. Die Hypothese der Footloose-Industrien konnte allerdings nicht beibehalten werden, weil die neuen Schlüsseltechnologie-Industrien ebenso starke räumliche Ballungstendenzen offenbarten wie z.B. die Eisen- und Stahlindustrie, die wiederum ein typisches Untersuchungsobjekt der traditionellen Standorttheorie darstellte. Darüber hinaus zeichnete sich der Schlüsseltechnologie-Bereich durch eine ausgeprägte Standortdynamik aus. Es entstanden Agglomerationen von Schlüsseltechnologie-Industrien in Regionen mit völlig verschiedenen Standortbedingungen (vgl. Kapitel 4 bis Kapitel 8), deren Auswahl anhand eines eindimensionalen Optimierungskriteriums (z.B. Kostenminimierung) nicht ohne weiteres nachvollziehbar war.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Harald Bathelt
    • 1
  1. 1.Geographisches InstitutGießenGermany

Personalised recommendations