Ketamin in der präklinischen Notfalltherapie

  • E. Foidl
  • G. Kroesen
Part of the Anaesthesiologie und Intensivmedizin Anaesthesiology and Intensive Care Medicine book series (A+I, volume 218)

Zusammenfassung

Ketamin ist eine in der Notfall- und Katastrophenmedizin seit längerer Zeit etablierte Substanz, die sich besonders durch eine große therapeutische Breite auszeichnet. Bereits bei Dosierungen von 0,25 mg/kg KG i.v. oder 0,5 mg/kg KG i.m. ist eine analgetische Wirkung nachweisbar. Im niedrigen Dosisbereich findet sich eine ausreichende Analgesie bei erhaltenem Wachzustand ohne Beeinträchtigung der Vitalfunktionen. Über eine rasche und ausreichende Resorption und Wirkung bei schockierten Patienten nach i.m.-Applikation wird berichtet [4].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Corssen G, Gutierrez J, Reves J (1972) Ketamin in the anestetic management of asthmatic patients. Anesth Analg 4:588Google Scholar
  2. 2.
    Jungck E, Klöss T, Polke K (1982) Behandlung des therapieresistenten Status asthmatikus mit Ketamin. Notfallmedizin 7:447Google Scholar
  3. 3.
    Klose R, Hartum HJ (1982) Experimentelle Untersuchungen zur intrakraniellen Drucksteigerung durch Ketamin beim hämoorhagischen Schock. Anaesthesist 31:33PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Pfenninger E, Sachs H, Hirlinger WK (1988) Ketamin als Analgetikum in der Notfall- und Katastrophenmedizin. Notfallmedizin 14:1021Google Scholar
  5. 5.
    Pfenninger E (1988) Ketamin in der Notfallmedizin. Arzneimitteltherapie 7:185Google Scholar
  6. 6.
    Pfenninger E, Marx A (1987) Wie verhält sich der intrakranielle Druck nach Ketamingabe bei Patienten mit akutem Schädel-Hirn-Trauma? Notfallmedizin 13:472Google Scholar
  7. 7.
    Schürmann W, Pfenninger E (1987) Haben psychomimetische Reaktionen nach Ketamin für die Notfallmedizin eine Bedeutung? Notfallmedizin 13:125Google Scholar
  8. 8.
    Schürmann W, Pfenninger E (1984) Welche Rolle spielt Ketamin in der Notfallmedizin? Notfallmedizin 10:1436Google Scholar
  9. 9.
    Schwender D, Djonlagic H (1985) Wie kann man das therapieresistente Asthma bronchiale behandeln? Notfallmedizin 11:115Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • E. Foidl
  • G. Kroesen

There are no affiliations available

Personalised recommendations